Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Ein BMW zum Semesterstart

19.03.2014 - (idw) Hochschule München

BMW spendet Hybrid-Limousine an die Hochschule München Über modernste Fahrzeugtechnik für Lehre und Forschung freut sich die Hochschule München: Das BMW Werk München und die BMW Niederlassung München haben einen BMW ActiveHybrid 3 an die Vertreter der Hochschule übergeben. Überreicht wurde die Spende stellvertretend für die BMW Group durch den Standortleiter des Werks München, Hermann Bohrer, sowie für die BMW Niederlassung München durch Leiter Peter Mey, Johann Linder, Leitung Geschäftsfeld After Sales, Hans-Peter Dobmann, Serviceleitung und Franz Xaver Kraft, Steuerung Hochrüstprozess.

Hochschulpräsident Prof. Dr. Michael Kortstock bedankte sich bei der Übergabe herzlich für die großzügige Spende. Damit ergibt sich die einmalige Möglichkeit das Hybridfahrzeug sowohl für die Lehre als auch für Forschungs-und Entwicklungsprojekte einzusetzen. Es ist entscheidend die modernsten technischen Entwicklungen im Bereich Fahrzeugentwicklung einsetzen zu können, wie sie der BMW ActiveHybrid3 bietet, so Prof. Dr. Kortstock. Die Fahrzeugspende durch die BMW Group leistet in unserem Forschungsbereich Elektromobilität und Nachhaltigkeit einen wichtigen Beitrag zur praxisorientierten Lehre auf dem aktuellen technologischen Stand, betonte Prof. Dr. Fuchsberger, Dekan der Fakultät für angewandte Wissenschaften und Mechatronik.

Seit vielen Jahren pflegen die BMW AG und das BMW Werk München einen engen Kontakt zur Hochschule München. Dieser solle noch intensiviert werden, wie Bohrer erläutert: Mit dieser Fahrzeugspende bauen wir die Zusammenarbeit mit der Hochschule München weiter aus. Uns ist wichtig, die Hochschule München immer wieder mit modernster Technik und Systemen auszustatten, damit Wissenschaft und Studierende optimale Forschungs- und Studienbedingungen haben.

Prof. Dr. Vahid Salehi (Fakultät für angewandte Naturwissenschaft und Mechatronik) wird die Limousine, die auch eine Straßenzulassung hat, als Erprobungsfahrzeug für praxisorientierte Lehre und Forschung in der Produktentwicklung und im Lifecycle Management von mechatronischen Systemen und Komponenten einsetzen. Wichtige Funktionen wie BMW EfficientDynamics mit Motor-Start-Stop, Eco Mode und BMW Connected Drive Technologien können so besser verdeutlicht werden. Speziell im Bereich Product Lifecycle Management und virtueller Produktenwicklung von nachhaltigen Elektromobilitätskonzepten und deren mechatronischen Systemen will Prof. Salehi Forschungs- und Entwicklungsarbeit betreiben.
uniprotokolle > Nachrichten > Ein BMW zum Semesterstart
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/274840/">Ein BMW zum Semesterstart </a>