Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Staatsminister bei der Bundeskanzlerin besucht SRH Hochschule Hamm

26.03.2014 - (idw) SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft, Hamm GmbH

Der Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, Dr. Helge Braun, besuchte Anfang März auf Einladung des SRH-Rektors Prof. Dr. Joachim Opitz die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm im Heinrich-von-Kleist Forum. Vermittelt wurde der Kontakt zum Staatsminister durch die Hammer Bundestagsabgeordnete Sylvia Jörrißen und den Heessener Bezirksvertreter Arnd Hilwig. Rund 70 Gäste folgten der Einladung, besichtigten die SRH Hochschule Hamm, informierten sich über die Forschungsprojekte der Hochschule und folgten dem Vortrag des Staatsministers. Opitz zeigte auf, dass seit Gründung der SRH Hochschule Hamm über 254 Absolventen die SRH Hochschule Hamm in Kooperation mit namhaften Unternehmen verlassen haben. Zudem werde die Hochschule dieses Jahr das Forschungsprojekt Compact Cross Docking Center im Volumen von ca. 1,4 Millionen Euro abschließen und die Ergebnisse präsentieren und viele weitere studentische Projekte mit massivem Nutzen für Unternehmen und die Stadt angehen.

Im Vortrag Internationale Zusammenarbeit in der Forschung pointierte Staatsminister Dr. Braun seine globale Sicht auf die bundesrepublikanische Forschung. Während die Welt mit Deutschland Freiheit, Wohlstand, und Bildung verbindet, gibt es weltweit derzeit 200 bewaffnete Konflikte, sagte Braun. Das vereinte Europa biete seinen Einwohnern einen Hort von Frieden und Freiheit, den es weiter zu festigen gelte. Damit Europa auf Erfolgskurs bleibe, müsse seine globale Wettbewerbsfähigkeit allerdings gestärkt werden. Dafür müsse mehr in Bildung und Forschung investiert werden, erklärte der Minister.

Die zunehmende Knappheit an lebensnotwendigem Phosphat lässt die Preise für phosphathaltigen Dünger bereits kräftig steigen, so Braun. Wie das Phosphat, das über die Flüsse in die Weltmeere gelangt, eines Tages mit Hilfe von Algenzucht wieder aus den Meeren herausgeholt und erneut genutzt werden könne, sei ein weiteres Aufgabenfeld für die Forscher.

Bildung ist die Voraussetzung, Lebenschancen wahrnehmen zu können, sagte Braun. Deutschland und Europa müsse innerhalb und außerhalb Europas alles dafür tun, den Menschen Zugang zur Bildung zu ermöglichen. Bildung sei der Schlüssel, durch eigene Leistung aufstreben zu können und trage zu Stabilität und Frieden in der Welt bei.

Beindruckend! wertet Prof. Opitz den Vortrag des Staatsministers und lächelt dabei: Es ist schon gut, auch mal wieder geerdet zu werden. Für uns ist Hamm sehr wichtig und liegt im Zentrum unseres Handelns. Wir leben aber von und durch die internationale Zusammenarbeit gerade in unseren Stärken Logistik, Energie & Management. Weitere Informationen:http://www.fh-hamm.de
uniprotokolle > Nachrichten > Staatsminister bei der Bundeskanzlerin besucht SRH Hochschule Hamm
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275204/">Staatsminister bei der Bundeskanzlerin besucht SRH Hochschule Hamm </a>