Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

UN-Dekade-Auszeichnung für BIBB-Modellversuche Nachhaltige Entwicklung

26.03.2014 - (idw) Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Preisverleihung am UNESCO-Tag auf der Bildungsmesse didacta

Das Nationalkomitee der Deutschen UNESCO-Kommission für die UN-Dekade Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (2005 - 2014) hat den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Förderschwerpunkt Berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) als deutsche Dekade-Maßnahme ausgezeichnet. Das BIBB hat sechs Modellversuche in die UN-Dekade eingebracht und so deren zentrale Forderung umgesetzt, das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in den nationalen Bildungssystemen für den Bereich der Berufsbildung zu verankern. Die Modellversuche haben zu innovativen Ergebnissen geführt, bundesweit agierende Netzwerke sind entstanden. Das Dekade-Logo, einschließlich Fahne, Stempel und Urkunde, mit dem der Förderschwerpunkt ab jetzt werben darf, wurde heute an BMBF und BIBB überreicht.

Zur Begründung der UN-Prämierung heißt es: Die vielfältigen Aktivitäten der sechs Modellversuche haben die Jury sehr beeindruckt. Die Jury, deren Mitglieder in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und unabhängigen Verbänden tätig sind, ist von diesen Leistungen überzeugt. Im Bereich der beruflichen Bildung kann die Maßnahme als Impulsgeber betrachtet werden, dem andere Branchen und Gewerke folgen sollten.

Anlässlich der Preisverleihung erklärte Ministerialdirigent Thomas Sondermann vom BMBF: Die Auszeichnung zeigt, dass wir mit unserem politischen Ansatz auf dem richtigen Weg sind. Nachhaltige Entwicklungen gelingen nur, wenn das Thema Nachhaltigkeit fester Bestandteil unseres Denkens und Handels wird. Für das BIBB betonte Abteilungsleiter Prof. Dr. Michael Heister: Dies ist eine Wertschätzung unserer intensiven Bemühungen und praxisorientierten Arbeitsergebnisse zum Zukunftsthema Nachhaltigkeit. Wir werden die Modellversuchsresultate in diesem letzten Jahr der UN-Dekade in einer Vielzahl von Veranstaltungen verbreiten und so einen umfassenden Transfer gewährleisten.

Die Umgestaltung der Arbeits- und Lebenswelt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erfordert ein neues Verständnis von Ökonomie. Der beruflichen Aus- und Weiterbildung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, indem sie Kompetenzen für nachhaltiges Arbeiten und Wirtschaften fördert. Das BMBF hat daher drei Millionen Euro bereitgestellt, mit denen das BIBB Einzel- und Verbundprojekte aus den vier Branchen Metall/Elektro mit Schwerpunkt erneuerbare Energien , Bauen/Wohnen, Chemie sowie Ernährung gefördert hat. Die Projekte haben unter anderem Qualifikationsanforderungen identifiziert und analysiert, Curricula und Lernmodule für den Ausbildungsprozess formuliert sowie konkrete Handreichungen für die Ausbildungspraxis entwickelt.

Als Vertreter der betrieblichen Praxis in einem der jetzt ausgezeichneten Projekte äußerte sich Wolfgang Müller, Geschäftsführer des Solar-Info-Zentrums SIZ GmbH Neustadt/Weinstraße: Wir vertreiben nicht nur ökologische Haustechnik aus einer Hand, sondern achten auch auf umweltgerechte, langlebige und regionale Herstellung der Produkte. Für fast alle Produkte gilt Made in Germany, was zudem für gesicherte Arbeitsplätze in der Region sorgt. Unsere Mitarbeiter denken übergreifend und übernehmen Verantwortung für Natur, Umwelt und kommende Generationen.

Christina Besemer, Gebäudeenergieberaterin und Stuckateurmeisterin bei Besemer Ausbau und Fassade GbR Kohlberg, betonte: Bei der Ausbildung zum Beruf des Stuckateurs lege ich großen Wert darauf, den Auszubildenden die Zusammenhänge darzustellen. Denn eine Fensterleibung zu verputzen beinhaltet zum Beispiel auch das Kontrollieren des luftdichten Anschlusses an die Wand. Bei der Ausführung von Sanierungen und Neubauten leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zur CO2-Einsparung.

Einen Überblick über die Ergebnisse der sechs Modellversuche enthält die Broschüre Berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, die unter www.bibb.de/dokumente/pdf/Infoblatt_BBnE_Web.pdf heruntergeladen werden kann.

Weitere Informationen zum Förderschwerpunkt Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung und den einzelnen Projekten unter http://www.bibb.de/de/56741.htm

Die Statements der Teilnehmer/-innen aus der betrieblichen Praxis, die bei den Modellversuchen mitgewirkt haben, finden sich unter http://www.bibb.de/dokumente/pdf/BiBB_FlyerNachhaltigkeit_im_Berufonline.pdf


Informationen zur UN-Dekade unter http://www.bne-portal.de

Ansprechpartnerin im BIBB:
Andrea Mohoric; E-Mail: mohoric@bibb.de

Bildmaterial steht unter http://www.bibb.de/pressefotos zur Verfügung.

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.
uniprotokolle > Nachrichten > UN-Dekade-Auszeichnung für BIBB-Modellversuche Nachhaltige Entwicklung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275241/">UN-Dekade-Auszeichnung für BIBB-Modellversuche Nachhaltige Entwicklung </a>