Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Internationale Konferenz der lehrerbildenden Hochschulen an der Universität Leipzig

26.03.2014 - (idw) Universität Leipzig

Aus Europa, Nordamerika und Japan reisen vom 3. bis 5. April insgesamt 150 Mitglieder des European Teacher Education Network (ETEN) nach Leipzig, um sich an drei Tagen über aktuelle Fragen der Lehrerbildung auszutauschen. Das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung und die Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig richten gemeinsam die Jahrestagung des ETEN aus. Am Donnerstag, 3. April, wird die Konferenz mit einem Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Oelkers (Zürich) zum Thema "The German Concept of 'Bildung' and Teacher Education" eröffnet. Innerhalb der drei Tage arbeiten die Teilnehmer in zwölf thematischen Gruppen zu spezifischen Themen der Lehrerbildung und der Fachdidaktiken wie Internationalisierung, Gesundheits- und Erlebnispädagogik, Inklusive Pädagogik oder Neue Technologien im Unterricht. Dabei sind auch Besuche an Leipziger Schulen geplant.

Das Netzwerk wurde 1988 gegründet und vereint über 60 lehrerbildende Hochschulen aus 21 Ländern. Es fördert Forschungsaktivitäten zu aktuellen Fragen der Lehrerbildung und den Austausch von Dozierenden und Studierenden in den lehrerbildenden Studiengängen. Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder des Netzwerks zu einer Konferenz. In den vergangenen Jahren waren Amsterdam, Liverpool und Hasselt (Belgien) gastgebende Städte.

"Die Universität Leipzig ist bis jetzt die einzige deutsche Hochschule, die Mitglied in ETEN ist. Wir wollen diese strategische Position für wissenschaftliche Projekte sowie multilaterale Austauschprogramme von Studierenden und Dozierenden nutzen und die internationale Sichtbarkeit der Lehrerbildung an der Universität Leipzig stärken", betont Dr. Anatoli Rakhkochkine, Professor für international und interkulturell vergleichende Bildungswissenschaft und Mitorganisator der Konferenz.

Dr. Jürgen Ronthaler, Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung, sieht ebenfalls das große Potenzial der Tagung: "Der besondere Charme der Mitgliedschaft in ETEN besteht darin, dass im Netzwerk viele Fachdidaktiken vertreten sind und die Universität Leipzig mit ihren zahlreichen Lehramtsfächern die Internationalisierung der Lehrerbildung auf einer breiten Front vorantreiben kann."

Weitere Informationen:

Marlene Kowalski
Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig
Telefon: +49 341-9731428
E-Mail: eten2014@uni-leipzig.de
Web: http://www.eten2014.com
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Konferenz der lehrerbildenden Hochschulen an der Universität Leipzig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275252/">Internationale Konferenz der lehrerbildenden Hochschulen an der Universität Leipzig </a>