Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Projekt der BMBF-Nachwuchsforschergruppe am IEG kommt zum erfolgreichen Abschluss

28.03.2014 - (idw) Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz

Nach 4-jähriger Förderung enden 2014 die Forschungen am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte zum Thema »Europabilder evangelischer Missionare« Vier Wissenschaftler forschen seit 2010 am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz zum Thema »Transfer und Transformation der Europabilder evangelischer Missionare im Kontakt mit dem Anderen, 17001970«. Sie untersuchen, wie Europäer außerhalb Europas seit dem 18. Jahrhundert den Kontinent ihrer Herkunft und dessen Wertvorstellungen neu wahrnahmen. Dieses Vorhaben wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative »Europa von außen gesehen« gefördert. Nach vier Jahren Förderzeit kommt es 2014 zum Abschluss, was Anlass für eine dreitägige Abschlussveranstaltung vom 10. bis 12. April 2014 im IEG in Mainz gibt.

Seit dem 18. Jahrhundert verließen protestantische Europäer ihre Heimat, um christliche, »europäische« Werte an außereuropäische Kulturen zu vermitteln. In europäischen Netzwerken arbeitend, bildeten sie früh eine europäische Identität aus und gleichzeitig veränderten sich durch räumliche Distanz zu Europa und Begegnungen mit außereuropäischen Kulturen ihre Europavorstellungen. Diese Kontakte, erweitert durch die katholische Perspektive, stehen im Zentrum der Abschlussveranstaltung des BMBF-Projekts. Die Konferenz und das öffentliche Interview beantworten Fragen nach der Wirkung des Zusammentreffens unterschiedlicher religiöser, kultureller, sozialer und politischer Hintergründe und wie dies Denkkonzepte, Haltungen und Handlungsweisen veränderte.

Einen Einblick in die Wirklichkeit der Missionsarbeit liefert die öffentliche Abendveranstaltung am 10. April 2014. Um 19:30 Uhr berichten Andrew Walls und Roger Bowen im Haus am Dom in Mainz von ihren persönlichen Erfahrungen in der missionarischen Arbeit in Sierra Leone, Nigeria und Tansania. Im Fokus der Gesamtveranstaltung stehen die sogenannten Kontaktzonen (contact zones), also jene Orte, wo Missionare im engsten Kontakt mit der indigenen Bevölkerung lebten. Im Austausch formte sich an diesen Orten etwas Neues, das weder europäisch noch außereuropäisch war. Versucht sich das öffentliche Interview verstärkt der persönlichen Erfahrung innerhalb dieser Kontaktsituationen zu nähern, so stellen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des IEG und die internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz im Kolloquium die Frage, was passierte, wenn unterschiedliche religiöse, kulturelle, soziale und politische Prägungen auf engstem Raum aufeinandertrafen. Die Mitglieder der Forschungsgruppe um Projektleiterin Judith Becker betrachten hierzu die Integration neuer Perspektiven und den aktiven Gebrauch neuer Ideen, wobei dieser Austausch, so die Annahme der Forscherinnen und Forscher, nicht in erster Linie nur ein Geben durch die Missionare und ein Empfangen durch die »Anderen« bedeutete. Der Prozess des Austausches, so die These der Veranstaltung, war auf beiden Seiten von Geben und Nehmen geprägt und in ihm entstanden neue Ideen, Vorstellungen und Praktiken, in denen beides zusammenfloss.

Pressekontakt des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte
Dr. Kevin Anding
Telefon: +49 6131 3939322, E-Mail: anding@ieg-mainz.de

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) ist ein selbstständiges Forschungsinstitut in Mainz und untersucht die historischen Grundlagen Europas in der Neuzeit. Die Forschungen des IEG reichen vom 15. bis ins 20. Jahrhundert und betrachten Europa in grenzüberschreitender Perspektive, das durch vielfältige Prozesse immer wieder neu geprägt wurde. Die Forschungen des 1950 gegründeten Instituts werden interdisziplinär von der Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte und der Abteilung für Universalgeschichte entwickelt. Weitere Informationen:http://www.ieg-mainz.dehttp://www.ieg-mainz.de/europabilder Anhang

Programmflyer
uniprotokolle > Nachrichten > Projekt der BMBF-Nachwuchsforschergruppe am IEG kommt zum erfolgreichen Abschluss
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275389/">Projekt der BMBF-Nachwuchsforschergruppe am IEG kommt zum erfolgreichen Abschluss </a>