Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

IEEE Workshop 2014 Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik an der HRW

28.03.2014 - (idw) Hochschule Ruhr West

Das Institut Mess- und Sensortechnik der Hochschule Ruhr West und das Instrumentation and Measurement Chapter der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Germany Section laden zum wiederholten Mal zum IEEE Workshop ein. Die Organisatoren stellen den aktuellen Stand der Forschungsaktivitäten dar und bieten eine gute Gelegenheit, um in den Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen zu treten, die aus wissenschaftlicher oder beruflicher Perspektive mit dem Thema Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik zu tun haben. Mülheim an der Ruhr, 28.03.2014: Das Institut Mess- und Sensortechnik der Hochschule Ruhr West und das Instrumentation and Measurement Chapter der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Germany Section laden zum wiederholten Mal zum IEEE Workshop ein.

Präsident Prof. Dr. Eberhard Menzel wird die Gäste begrüßen, danach stellt Prof. Dr. Olfa Kanoun von der TU Chemnitz das Instrumentation & Measurement Chapter der IEEE Germany Section den internationalen Ingenieurverband für Elektronik und Elektrotechnik vor. Das Chapter möchte unter anderem den Kontakt unter Spezialisten der Mess- und Sensortechnik im In- und Ausland fördern und eine Plattform für den kontinuierlichen wissenschaftlichen Aus-tausch bereitstellen.

Über 18 Vortragende und insgesamt etwa 70 Gäste nutzen die Gelegenheit zum Austausch und zur Weiterbildung. Die Organisatoren stellen den aktuellen Stand der Forschungsaktivitäten dar und bieten eine gute Gelegenheit, um in den Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen zu treten, die aus wissenschaftlicher oder beruflicher Perspektive mit dem Thema Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik zu tun haben.

Das Vortragsprogramm zeigt zahlreiche und vielschichtige Facetten. Unter anderem stehen auf dem Programm Vorträge zur

Regelung von Benzinmotoren mittels hochfrequenzbasierter Katalysatorzustand-serkennung
Neuartige Messvorrichtung basierend auf hydraulischer Verpressung zur Untersuchung von Brennstoffzellen und Elektrolyseurkomponenten
Energieverbrauchsanalyse von Elektrofahrzeugen mit Hilfe des fahrzeuginternen CAN-Bus
Eingebettetes Impedanzmesssystem für das Batteriemanagement in Elektrofahrzeugen.

Auch dieses Jahr nehmen wieder Wissenschaftler der HRW mit eigenen Vorträgen teil:
Christoph Prall referiert über Photolumineszenz als in-situ Prozesskontrolle bei der Epitaxie für LEDs. Bei der LED Herstellung wird die Emissionswellenlänge, also die Farbe der LED, traditionell mittels Photolumineszenz bei Raumtemperatur nach der Fertigstellung gemessen. Somit kann ein Fehlerfall erst nach dem Produktionsprozess erkannt werden und die gesamte Beschichtungscharge muss u. U. als Ausschuss deklariert werden. Das von Herrn Prall vorgestellte Verfahren ermöglicht eine in-situ Photolumineszenzmessung der LED noch während des Produktionsprozesses im LED Reaktor bei sehr hohen Temperaturen. Hierdurch lassen sich Abweichungen der gewünschten LED-Parameter wie der Emissionswellenlänge entgegenwirken, was zu Qualitätsverbesserung und Kostenersparnis führt.

Prof. Dr. Dirk Rüter referiert über hochintensive Magnet- und Induktionsfelder für Ultraschallerzeugung. Mit diesen Magnetfeldern kann man über eine gewisse Distanz hinweg durch fast alle Schichten, Flüssigkeiten und Gase hindurch in Metalloberflächen Ultraschallwellen anregen. Dies ist sehr vorteilhaft für die verbreitet angewendete Ultraschall-Werkstoffprüfung in der Industrie, wo beispielsweise beschichtete oder auch schnell bewegte Objekte mit Ultraschall geprüft werden sollen. Dies ist mit konventionellen Techniken nicht möglich.

Die Hochschule Ruhr West gibt auch in diesem Jahr eine Kurzfassung der Workshop-Beiträge in einem Abstract-Book heraus. Das Abstract-Book bietet allen Teilnehmenden die Möglichkeit, auch später noch Kontakt zu den Vortragenden aufzunehmen. Ausgewählte Workshop-Beiträge können als Journalbeitrag in einem Sonderheft der Zeitschrift tm Technisches Messen im Oldenbourg Verlag publiziert werden.


Pressekontakt
Hochschule Ruhr West
Beatrice Liebeheim (stellv. Pressesprecherin),
Mellinghofer Straße 55, Geb. 35
45473 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208/ 882 54 251
Mobil: 0151/ 55 11 74 50
E-Mail: Beatrice.Liebeheim@hs-ruhrwest.de Weitere Informationen:http://Weitere Informationen zum Workshop gibt es im Internet unter: www.hochschule-ruhr-west.de/ieee-workshop.
uniprotokolle > Nachrichten > IEEE Workshop 2014 Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik an der HRW
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275411/">IEEE Workshop 2014 Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik an der HRW </a>