Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Erste Absolventen im Global-Executive-MBA-Programm von HHL und EADA

30.03.2014 - (idw) HHL Leipzig Graduate School of Management

Freude bei 14 Studenten der ersten Klasse des Global-Executive-MBA-Programms (GEMBA) der deutschen HHL Leipzig Graduate School of Management und der spanischen Escuela de Alta Dirección y Administración (EADA): Während einer Feierstunde in Leipzigs Club International wurden sie am vergangenen Freitagabend (28. März 2014) graduiert. In seiner Festansprache gegenüber den Absolventen aus Brasilien, Bulgarien, Deutschland, Island, Israel, Kolumbien, Russland und Spanien sagte Josef Schelchshorn, Personalvorstand von SEAT: Dem Fachkräftemangel in Europa können wir nur mit einer qualitätsvollen, praxisnahen und theoretisch fundierten Ausbildung begegnen. Durch ihr vielfältiges Studium in Deutschland, Spanien sowie Brasilien, China und Indien haben die Teilnehmer am Global-Executive-MBA-Programm das Rüstzeug für ihre persönliche wie berufliche Entwicklung erhalten.

Absolventin Olga Pantchenko (32), Unternehmerin aus Moskau, gefiel vor allem die Internationalität des Executive-MBA-Programms: "Durch die internationale Zusammensetzung und Ausrichtung des Global-Executive-MBA-Programms konnte ich meine interkulturellen Fähigkeiten erheblich verbessern. Für die persönliche Entwicklung waren laut Pantchenkos Aussage die Leadership-Kurse besonders wichtig, da sie hier gewohnte Pfade verlassen und sich auf Neues einlassen musste. Die GEMBA-Absolventin resümierte: Persönlich habe ich durch die zurückliegenden Monate mehr Selbstvertrauen bekommen, meine analytischen Fähigkeiten weiterentwickeln und meine Produktivität erheblich steigern können. Heute stelle ich fest, dass es während des Studiums nicht nur um die Aneignung gewissen praxisorientierten Wissens sondern auch besonders um die Verzauberung der eigenen Persönlichkeit und des eigenen Denkens geht. In meinen Fall hat die Verzauberung durch den GEMBA perfekt funktioniert.

Die Absolventen des ersten Jahrgangs des Global-Executive-MBA-Programms der HHL und der EADA haben mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in sehr unterschiedlichen Branchen Einige der Studenten sind bereits erfolgreiche Unternehmer oder planen eine Unternehmensgründung. Das berufsbegleitende Global-Executive-MBA-Programm wird komplett in englischer Sprache angeboten. Es konzentriert sich auf die Besonderheiten der Geschäftspraktiken in den westeuropäischen Ländern (insbesondere Deutschland und Spanien). Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Wirtschaft und Kultur der chinesischen, brasilianischen und indischen Märkte.

Das Global-Executive-MBA-Programm

Das Global-Executive-MBA-Programm der deutschen HHL Leipzig Graduate School of Management und der spanischen Escuela de Alta Dirección y Administración (EADA) setzt einen speziellen Fokus auf den Ausbau von Führungskompetenzen sowie der Vermittlung von interkultureller Kompetenz und Kenntnissen wirtschaftlicher Besonderheiten des Managements in Süd- und Nordeuropa sowie Brasilien, China oder Indien. Das englischsprachige Programm richtet sich insbesondere an Führungskräfte mit relevanter Berufserfahrung, die über einem nicht-betriebswirtschaftlichen Studienhintergrund verfügen.

Die Struktur des 21-monatigen Executive-Programms ist an die beruflichen wie persönlichen Bedürfnisse von internationalen Führungskräften angepasst. Für den Doppelabschluss MBA der HHL sowie der EADA müssen die Teilnehmer insgesamt acht sechstägige Kurswochen zu unterschiedlichen Management-Disziplinen erfolgreich absolvieren und eine Master-Abschlussarbeit verfassen.
Das Global Executive MBA-Programm besteht aus sechs Pflichtmodulen, wovon jeweils drei in Deutschland und drei in Spanien zu studieren sind. Weitere zwei von drei Wahl-Modulen werden an namhaften Business Schools in Brasilien, China oder Indien absolviert.
Fester Bestandteil neben der Ausbildung betriebswirtschaftlicher Kernkompetenzen sind innerhalb des Curriculums des Global Executive MBA-Programms auch Trainings in Schlüsselqualifikationen wie z.B. Kommunikation und Verhandlungsführung, Konflikt-, Diversity- sowie interkulturelles Management, die für eine internationale Führungsposition unabdingbar sind.

Zulassungsvoraussetzung für das Global-Executive-MBA-Programm sind ein akademischer Erstabschluss, mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, sehr gute Englischkenntnisse. Die Studiengebühren inklusive Kursmaterialien, Verpflegung und Unterkunft während der Präsenzwochen betragen 43.000 Euro. Stipendien für die Zielgruppen Frauen, Unternehmensgründer sowie internationale Manager aus dem Profit- wie aber auch dem Non-Profit-Bereich stehen zur Verfügung. Stipendien für das im September beginnende Programm können noch bis zum 30. Juni 2014. beantragt werden. Zudem können Bewerber, deren Unterlagen bis Ende Mai eingehen, von der Early-Bird-Rate in Höhe von 10 Prozent profitieren.
http://www.hhl.de/Global-Executive-MBA

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der traditionsreichsten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Im Masters in Management-Ranking 2013 der Financial Times steht das Vollzeit-M.Sc.-Programm der HHL weltweit auf Platz 9, das Part-time MBA-Programm kommt innerhalb des Executive MBA-Ranking 2013 der Financial Times auf den weltweit 69. Rang. Das internationale Medium platziert die HHL zudem international auf Platz 1 hinsichtlich der inhaltlichen Fokussierung auf Entrepreneurship. Erst vor wenigen Monaten hat der Stifterverband die HHL als eine der führenden Gründerhochschulen in Deutschland ausgezeichnet. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de

Die EADA Business School (Escuela de Alta Dirección y Administración (EADA)) ist eine internationale Wirtschaftshochschule mit Sitz in Barcelona/Spanien. Sie bietet Master- und MBA-Programme sowie Executive-Education an. EADA's International Master-in-Management-Programm kommt laut der Financial Times weltweit unter die 30 besten Programme ihrer Art. Dieses Master-Programm wurde außergewöhnlich hoch hinsichtlich Karrierefortschritt (19. Platz weltweit im Financial Times-Ranking) bewertet. Das International-Master-in-Finance-Programm der EADA zählt zudem zu den weltweit 20 besten Programmen seiner Art. EADA wird zusätzlich als eine der vier besten spanischen Wirtschaftshochschulen bewertet. Innerhalb des European-Business-School-Rankings der Financial Times 2013 belegte EADA den 25. Platz. EADA ist akkreditiert durch AMBA und EQUIS. http://www.eada.edu Weitere Informationen:http://www.hhl.de/global-executive-mbahttp://www.hhl.dehttp://www.eada.edu

uniprotokolle > Nachrichten > Erste Absolventen im Global-Executive-MBA-Programm von HHL und EADA
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275442/">Erste Absolventen im Global-Executive-MBA-Programm von HHL und EADA </a>