Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Datenbank FemConsult - Die Zahl der eingetragenen Wissenschaftlerinnen übersteigt die 3.000er-Marke

31.03.2014 - (idw) GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Die Wissenschaftlerinnen-Datenbank FemConsult macht mittlerweile mehr als 3.000 Expertinnen sichtbar. Damit etabliert sich Europas größte Wissenschaftlerinnen-Datenbank als Recherchewerkzeug und Informationsangebot für die aktive Rekrutierung von hochqualifizierten Frauen für wissenschaftliche Führungspositionen. FemConsult ist eine Online-Datenbank des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS, einem Arbeitsbereich von GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Sie enthält aktuelle Qualifikationsprofile von mehr als 3.000 promovierten und habilitierten Wissenschaftlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum. Diese stammen aus allen Fachdisziplinen und sind in Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Industrie und Wirtschaft tätig. Damit ist FemConsult Europas größte Wissenschaftlerinnen-Datenbank.

Durch das Portal Aktive Personalrekrutierung, das Informationen rund um das Thema Personalgewinnung und auswahl unter Gleichstellungsaspekten zugänglich macht, unterstützt FemConsult seit 2011 Organisationen bei der gezielten Suche und Ansprache von Wissenschaftlerinnen. In der Datenbank lassen sich die Profile der registrierten Wissenschaftlerinnen gezielt und schnell nach vielfältigen Suchkriterien recherchieren. Ein Onlinekontaktformular ermöglicht eine einfache Kontaktaufnahme mit passfähigen Kandidatinnen für Stellenausschreibungen und Expertinnen-Tätigkeiten. Rekrutierungsverantwortliche können Handreichungen und Good Practice-Beispiele zu gendergerechten Berufungsverfahren abrufen und sich über weitere Wissenschaftlerinnen-Netzwerke und Datenbanken, Mailinglisten, Jobbörsen und Veranstaltungen zu Human Resources Management in der Wissenschaft informieren.

Wissenschaftlerinnen wiederum finden in FemConsult nicht nur Hinweise zur Karriereförderung und Vernetzung: Ein Eintrag in die Datenbank erhöht die Sichtbarkeit der eigenen individuellen wissenschaftlichen Leistung deutlich, betont Natalie Pawlak, FemConsult-Verantwortliche von GESIS. Allein im ersten Quartal 2014 registrierten sich über 60 neue Wissenschaftlerinnen mit einem eigenen Profil. Die Nutzungszahlen erlebten im Vergleich mit dem letzten Quartal 2013 einen Anstieg von mehr als 30 %.

Mit FemConsult unterstützt das CEWS die Erhöhung des Frauenanteils bei der Neubesetzung von Professuren und Führungspositionen in Wissenschaft und Forschung und die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Die Wissenschaftlerinnen-Datenbank wurde 1994 an der Universität Dortmund aufgebaut. Mit seiner Gründung im Jahr 2000 übernahm CEWS die Verantwortung für die Datenbank, stellte diese im Jahr 2001 unter dem Namen FemConsult online zur Verfügung und baut sie seitdem kontinuierlich aus. 2004 wurde in Kooperation mit der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung an der Freien Universität Berlin die Datenbank »Habilitierte Frauen in Deutschland seit 1970ff« integriert.

Kontaktpersonen bei GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:
Natalie Pawlak
Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften,
Unter Sachsenhausen 6-8
50667 Köln
Tel.: 0221-47694-261
Fax: 0221-47694-199
E-Mail: femconsult-info@gesis.org

Christian Kolle
Abteilung Kommunikation
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften,
Unter Sachsenhausen 6-8
50667 Köln
Tel.: 0221-47694-138
Fax: 0221-47694-564
E-Mail: christian.kolle@gesis.org

http://www.gesis.org
http://www.facebook.com/gesis.org
http://www.twitter.com/gesis_org

Als die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit diversen Universitäten. GESIS ist an wichtigen europäischen und internationalen Studien und Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS) und der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt. Weitere Informationen:http://www.gesis.org/cews/femconsult Homepage der Wissenschaftlerinnen-Datenbank FemConsulthttp://www.gesis.org/cews/home/ Homepage des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWShttp://www.gesis.org Homepage von GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

uniprotokolle > Nachrichten > Datenbank FemConsult - Die Zahl der eingetragenen Wissenschaftlerinnen übersteigt die 3.000er-Marke
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275493/">Datenbank FemConsult - Die Zahl der eingetragenen Wissenschaftlerinnen übersteigt die 3.000er-Marke </a>