Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Vortrag: Amüsement und Politik

14.01.2004 - (idw) Universität des Saarlandes

Vortragsreihe "Luigi Nono - Musik und politische Utopie":

Mittwoch, 14.01.2004: Vortrag - Musik
Stefan Fricke: Fluxus und Politik
Saarland Museum - Moderne Galerie, 19.00 Uhr

Das Netzwerk Musik Saar widmet sein Jahresprogramm 2003/2004 dem italienischen Komponisten Luigi Nono (1924-1990), der am 29. Januar 2004 achtzig Jahre alt geworden wäre. Die Philosophische Fakultät I der UdS steuert die Vortragsreihe "Musik und politische Utopie" bei.
Diese Reihe beginnt in diesem Jahr mit Ausführungen von Stefan Fricke zum Thema "Fluxus und Politik".
Fluxus ist artistischer Humor, Amüsement und Alltagserkundung.
Zugleich ist Fluxus der Kampf gegen die Bürgermusik. Sie und ihr
Abonnentenpublikum mit ihrem eigenen Inventar zu attackieren - von extremer Sanftheit bis zur brüsken Zerstörung - ist ein zentrales Kennzeichen von Fluxus-Musik. Darin schon politisch, wird es mit der Gründung der
fluxistischen Aktionsgruppe gegen kulturellen Imperialismus dezidierter.
Allerdings ist dies nur eine Variante innerhalb des immens weitverzweigten
Fluxus-Phänomens.

Stefan Fricke, geboren 1966 in Unna, arbeitete nach dem Studium der
Musikwissenschaft und der Germanistik mehrere Jahre als wissenschaftlicher
Mitarbeiter in der Fachrichtung Musikwissenschaft an der Universität des
Saarlandes. Er lebt als Publizist in Berlin und hat verschiedene Lehraufträge inne, unter anderem an der Universität des Saarlandes.

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie Dr. Andreas Wagner, Musikwissenschaft
Telefon: 0681/ 302-3718
E-mail: an.wagner@mx.uni-saarland.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vortrag: Amüsement und Politik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27552/">Vortrag: Amüsement und Politik </a>