Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Bahningenieur studieren

02.04.2014 - (idw) Technische Hochschule Mittelhessen

Einen sechssemestrigen Studiengang Bahningenieur bietet die Technische Hochschule Mittelhessen ab dem kommenden Wintersemester an. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt und schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Engineering ab. Der Zuschnitt des Studiums ist bundesweit einmalig. Es kombiniert mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen, Datentechnik, Informationstechnik, Elektrotechnik, Bauwesen und Aspekte des Schienenverkehrs. In der Bahnindustrie fallen oft komplexe Aufgaben an, für deren Lösung das Know-how verschiedener Fachexperten gebraucht wird. Die haben aber oft nicht den nötigen Gesamtüberblick. Gebraucht werden deshalb spezielle Allrounder, die dieser Herausforderung gewachsen sind. Unsere Studenten sollen das System Bahn als komplexes Ganzes verstehen, sagt Dr. Frank Lademann, Professor für Bahnsysteme und Verkehrstechnik am Fachbereich Bauwesen.

Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Technische Mechanik und Informatik gehören zu den Grundlagenfächern, die in den ersten zwei Semestern vorgesehen sind. Bereits im Grundstudium, das am Standort Friedberg angeboten wird, arbeiten die Studentinnen und Studenten gemeinsam an Projekten und lernen interdisziplinär zusammenzuarbeiten.

Im dritten und vierten Semester geht es um Planung, Entwurf, Bau und Instandhaltung von Bahnanlagen. Projekte zur Reaktivierung einer Strecke oder zur PC-gestützten Bahnplanung sorgen für den Praxisbezug. Im fünften Semester stehen drei Vertiefungsrichtungen zur Wahl: Bau, Elektrotechnik sowie Informations- und Simulationstechnik. Für eine Praxisphase in einem kooperierenden Unternehmen und die Abschlussarbeit ist das letzte Semester reserviert.

Prof. Dr. Manfred Merkel vom Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND) sieht für die fertigen Bahningenieure hervorragende Berufschancen: Es gibt nur wenige Absolventen mit vergleichbaren Kompetenzen. Die Nachfrage ist groß, denn in den nächsten Jahren stehen im Bahnsektor Planungsaufgaben im Milliardenwert an, für die neue Mitarbeiter dringend gebraucht werden.

Neben Bauwesen und MND ist auch der Fachbereich Informationstechnik Elektrotechnik Mechatronik am Studiengang beteiligt. Der Studienbeginn ist im Sommer- und im Wintersemester möglich. Kooperationspartner sind unter anderem die Deutsche Bahn, die Hessische Landesbahn, die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt und verschiedene Ingenieurbüros.

Die Einschreibung für das kommende Semester ist ab Mitte Juli möglich (www.thm.de). Das Studium beginnt Mitte Oktober. Weitere Informationen gibt es bei tobias.ries@mnd.thm.de (Tel. 06031-604-4782).
uniprotokolle > Nachrichten > Bahningenieur studieren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275692/">Bahningenieur studieren </a>