Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Positive Stimmung in der Weiterbildungsbranche vor allem bei privat finanzierten Anbietern

02.04.2014 - (idw) Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

BIBB und DIE legen Ergebnisse der wbmonitor-Umfrage 2013 vor

Das Wirtschaftsklima in der Weiterbildung bleibt positiv. Insbesondere Anbieter, die vor allem durch private Mittel, also von Betrieben oder Teilnehmenden, finanziert werden, berichten von einer guten wirtschaftlichen Stimmung. Allerdings bewegen sich überwiegend durch Mittel der öffentlichen Hand finanzierte Einrichtungen nur leicht im positiven Bereich. Die wirtschaftliche Stimmung in der Weiterbildung zeigt sich 2013 insofern zweigeteilt. Dies sind Ergebnisse der wbmonitor-Umfrage 2013 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE). Seit 2010 steigt das Wirtschaftsklima bei teilnehmer-finanzierten Anbietern kontinuierlich an. Dies unterstreicht die wachsende Bedeutung eigenverantworteter Weiterbildungsaktivitäten, insbesondere im beruflichen Kontext, so BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser.

Der auf Basis der Umfrage ermittelte wbmonitor-Klimawert lag 2013 insgesamt bei +28 (im Wertebereich von -100 bis +100, wobei höhere Werte eine bessere Stimmung anzeigen) und ist damit gegenüber dem Vorjahr um drei Punkte gestiegen.

Überwiegend betrieblich finanzierte Anbieter weisen dabei auch 2013 die beste wirtschaftliche Stimmung in der Weiterbildungsbranche auf. Entsprechend der stagnierenden gesamtwirtschaftlichen Lage hat sich ihr Klimawert jedoch um 12 Punkte auf +50 abgeschwächt. Nahezu aufschließen konnten die überwiegend von Teilnehmenden/Selbstzahlern finanzierten Anbieter, deren Klimawert mit +45 das Maximum dieser Teilgruppe seit Einführung des wbmonitor Klimawertes im Jahr 2007 erreicht hat.

Deutlich verhaltener, wenngleich positiv, ist die wirtschaftliche Situation von Anbietern, die sich überwiegend durch Arbeitsagenturen/Jobcenter oder öffentliche Mittel von EU, Bund, Ländern und Kommunen finanzieren. Bei letzteren hat sich die wirtschaftliche Stimmung gegenüber dem Vorjahr um 11 Punkte auf +13 eingetrübt.

Deutlich verbessert hat sich hingegen das Wirtschaftsklima der überwiegend von Arbeitsagenturen/Jobcentern finanzierten Einrichtungen. Mit einem starken Anstieg des wbmonitor-Klimawertes um 35 Punkte auf +14 haben sie die Talsohle der letzten zwei Jahre durchschritten. Es ist zu begrüßen, dass im Zuge des sich abzeichnenden Fachkräftemangels die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach SGB II und III wieder im Aufwind ist, betont BIBB-Präsident Esser. Zugleich deuten unsere Zahlen darauf hin, dass eine Marktbereinigung stattgefunden hat und sich aktuell eine weniger angespannte Konkurrenzsituation positiv in der Wirtschaftslage bemerkbar macht.

Mit der wbmonitor-Umfrage 2013 wurden weiterhin repräsentative Daten zu Leistungen von Weiterbildungsanbietern gewonnen, die über das hinausgehen, was in den Statistiken der Bildungsberichterstattung abgebildet wird. Themenschwerpunkt waren hier Lerndienstleistungen und neue Angebotsformen, insbesondere Weiterbildungsberatung, Lernformen mit digitalen Medien sowie Prüfungen und Tests. Die Ergebnisse zeigen, dass Weiterbildungsberatung in den letzten fünf Jahren stark zugenommen hat und 2012 von 85% der Weiterbildungsanbieter geleistet wurde.

Zur diesjährigen wbmonitor-Umfrage veröffentlicht das DIE ebenfalls eine Pressemitteilung mit Schwerpunkt Lerndienstleistungen und neue Angebotsformen (http://www.die-bonn.de).

Zum Hintergrund:
wbmonitor ist ein Kooperationsprojekt von BIBB und DIE. Mit einer jährlichen Umfrage bei Anbietern allgemeiner oder beruflicher Weiterbildung will der wbmonitor zu mehr Übersicht über die Weiterbildungslandschaft und die Anbieterstrukturen beitragen und Veränderungen aufzeigen. An der wbmonitor-Umfrage 2013 beteiligten sich rund 1.400 Weiterbildungsanbieter.


Weitere Informationen unter http://www.bibb.de/wbmonitor

Die aktualisierte und vergrößerte Datenbasis des wbmonitor erläutert ein Beitrag in der neuen Ausgabe der BIBB-Fachzeitschrift Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis BWP, kostenlos verfügbar unter http://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/id/7222

Ansprechpartner im BIBB:
Stefan Koscheck; E-Mail: koscheck@bibb.de

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.
uniprotokolle > Nachrichten > Positive Stimmung in der Weiterbildungsbranche vor allem bei privat finanzierten Anbietern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275699/">Positive Stimmung in der Weiterbildungsbranche vor allem bei privat finanzierten Anbietern </a>