Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Musiktherapie: Würzburger Lehre der FHWS an der Anglia Ruskin University in Cambridge

03.04.2014 - (idw) Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Erasmus-Vertrag beider Hochschulen ermöglicht einen regen Austausch der Bachelor- und Masterstudiengänge Im März 2014 war Professor Dr. Thomas Wosch von der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften erneut an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, Großbritannien, zur Lehre in der Musiktherapie. Hintergrund ist der Erasmusvertrag zwischen beiden Hochschulen im Bereich der Musiktherapie.

In diesem Rahmen lehren Helen Loth und Eleanor Richards von der ARU im Schwerpunkt Musiktherapie in der Sozialen Arbeit im Bachelorstudiengang der FHWS sowie im Rahmen fest verankerter Lehraufträge die Professorinnen Dr. Helen Odell-Miller und Dr. Amelia Oldfield im Masterstudiengang Musiktherapie für Menschen mit Behinderung und Demenz der FHWS.

Professor Wosch lehrte im Gegenzug microanalysis in music therapy, therapeutic songwriting sowie music and emotion im Studiengang Musiktherapie an der ARU, die mit großer Resonanz seitens der dortigen Studierenden und Lehrenden aufgenommen wurde. Erstmals fand diese Lehre in den neuen Räumlichkeiten des Music Therapy Centre der ARU statt, die durch großzügige Spendengelder vor einem Jahr entstanden waren. Weitere Informationen:http://www.fhws.de
uniprotokolle > Nachrichten > Musiktherapie: Würzburger Lehre der FHWS an der Anglia Ruskin University in Cambridge
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275764/">Musiktherapie: Würzburger Lehre der FHWS an der Anglia Ruskin University in Cambridge </a>