Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Fraunhofer UMSICHT Jahresbericht - Aus Ideen Anwendungen machen

03.04.2014 - (idw) Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Die Umstellung auf eine nachhaltige Energieversorgung greift in viele Bereiche ein: Strom, Wärme, Mobilität, Gebäude, Rohstoffversorgung, Prozess- und Materialentwicklung. Als Wegbereiter der Rohstoff- und Energiewende widmen sich bei Fraunhofer UMSICHT 528 Mitarbeitern in Oberhausen und in Sulzbach-Rosenberg (Oberpfalz) vielseitigen Forschungsprojekten: Das Spektrum reicht von der Algennutzung über die Rohstoffgewinnung aus Halden, die Neugestaltung der Milchindustrie bis hin zur Entwicklung phlatatfreier, biobasierter Weichmacher. Mehr spannende Themen entdecken Sie im vorliegenden Jahresbericht. Im Jahr 2013 haben Fraunhofer UMSICHT und seine Mitarbeiter fünf Auszeichnungen erhalten. Ob für das gesamte Institut, die fachliche Leistung eines einzelnen Mitarbeiters oder für besonders innovative Projekte die fünf Preise beweisen das hohe wissenschaftliche Niveau und den gesellschaftlichen Anspruch des Instituts insbesondere in der Energie- und Rohstoffwende.

Wirtschaftlichkeit

Standortübergreifend erwirtschaftete Fraunhofer UMSICHT im Geschäftsjahr 2013 einen Betriebshaushalt von 35,2 Millionen Euro. Die Erträge setzen sich zu je einem Drittel aus Wirtschafts- und Öffentlichen Einnahmen sowie einer Grundfinanzierung, internen Programmen und sonstigen Erlösen zusammen. Zu den Kunden gehören kleine und mittelständische Betriebe, Großunternehmen ebenso wie öffentliche Institutionen.

Fraunhofer UMSICHT international

International positioniert sich das Institut strategisch in der länderübergreifenden Projektentwicklung. Mit dem Ziel, die wissenschaftliche Wertschöpfung für Fraunhofer auszubauen und positive Effekte für Deutschland und das jeweilige Partnerland zu erreichen, bestehen strategische Auslandskooperationen in Europa, Afrika, Asien und Südamerika.

Nachhaltigkeit in der Forschung

Der Beitrag, den im Institut entwickelte Produkte und Dienstleistungen zur nachhaltigen Entwicklungen leisten, zieht sich wie ein roter Faden durch den Jahresbericht und ordnet die Themen in Anlehnung an die drei Säulen der Nachhaltigkeit in die Kategorien Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft ein. Die Nachhaltigkeitsberichterstattung hat im Institut Tradition: 2009 hat Fraunhofer UMSICHT als erstes Institut aus dem Bereich angewandte Forschung und Entwicklung einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. In ihm steht der stetige Prozess zur Verbesserung des Instituts im Mittelpunkt, des Weiteren legt er Ziele und Maßnahmen dar. Mitte 2014 erscheint die vierte Ausgabe des Nachhaltigkeitsberichts, der gemäß den Prinzipien der Global Reporting Initiative (GRI) nach G4-Standard erstellt wird.

Jahresbericht für Eilige

Mit dem Jahresbericht für Eilige bietet Fraunhofer UMSICHT einen besondern Service. In 15 Minuten Lesezeit schafft er einen Überblick über wichtige Themen des Instituts, indem er Wesentliches anreißt und neugierig macht. Wer mehr wissen will, greift zum großen.

Gerne senden wir Ihnen eine Printausgabe zu, solange der Vorrat reicht.

http://www.umsicht.fraunhofer.de/de/formulare/infomaterial-anfordern.html Weitere Informationen:http://www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/jahresberichte...http://www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/jahresberichte... Anhang
Jahresbericht für Eilige 2013
uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer UMSICHT Jahresbericht - Aus Ideen Anwendungen machen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275803/">Fraunhofer UMSICHT Jahresbericht - Aus Ideen Anwendungen machen </a>