Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Mit Yoga zu neuem Leben

07.04.2014 - (idw) Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden startet Yoga-Kurse aus dem Erlös der Benefizregatta Rudern gegen Krebs Mit dem Erlös der Benefizregatta Rudern gegen Krebs in Höhe von 12.000 Euro vom August vergangenen Jahres werden insgesamt 90 für die Patientinnen kostenlose Yoga Kurstermine am Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden finanziert. Regelmäßige körperliche Aktivitäten wie therapeutisches Yoga spielen eine wichtige Rolle im Genesungsprozess der Patienten und geben den Frauen Vertrauen in den eigenen Körper zurück, sagt Prof. Pauline Wimberger, Krebsexpertin und Direktorin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Universitätsklinikum. In den ab dem 7. April angebotenen Kursen erlernen die Patientinnen grundlegende Yoga-Übungen und werden motiviert, sie im Anschluss eigenständig zu absolvieren. Um in den kommenden Jahren weitere Sportangebote für Menschen mit Krebserkrankungen finanziell absichern zu können, wird die Benefiz-Regatta in bewährter Form am 12. Juli 2014 wieder stattfinden.

Yogakurs-Anmeldemodalitäten für interessierte Patientinnen
Die über zehn Wochen laufenden Kurse (vormittags- und nachmittags) umfassen wöchentlich eine 90-minütige Übungseinheit. Interessierte Frauen können sich ab sofort per E-Mail Yogakurs.Brustzentrum@uniklinikum-dresden.de oder telefonisch unter der 0351 458 4526 für einen der Kurse anmelden.

Yoga ist gut für Körper und Seele auch bei Brustkrebs
Die Diagnose Krebs versetzt die Betroffenen nach wie vor in einen Ausnahmezustand daran konnte der enorme Fortschritt in der Krebstherapie nichts ändern. Zwar sind Tumorerkrankungen heute in vielen Fällen heilbar oder mit einer langen Überlebenszeit verbunden, doch die Behandlung belastet die Patienten weiterhin erheblich trotz zunehmend geringerer Nebenwirkungen von Medikamenten und mitunter schonenderen OP-Verfahren. Brustkrebspatientinnen stehen unter einem besonders hohen seelischen Druck. Durch die Diagnose Brustkrebs kann ihr Selbstwertgefühl leiden, was wiederum die psychische Bewältigung der Krankheit erschwert, so Prof. Pauline Wimberger. Mit den jetzt dank der Spenden der Stiftung Leben mit Krebs auf den Weg gebrachten Yogakursen wird erstmals ein auf Patientinnen zugeschnittenes Angebot etabliert. Um den besonderen Bedürfnissen von Brustkrebspatientinnen gerecht zu werden, werden die Kurse von spezialisierten Physiotherapeutinnen des Uniklinikums geleitet, die bereits über mehrjährige Erfahrungen in der speziellen Betreuung von Krebspatienten verfügen. Gemeinsam mit Dr. Markus Schuler von der Medizinischen Klinik I haben sie wissenschaftlich begleitete Übungsprogramme entwickelt, die den Patienten der Klinik bereits während des stationären Aufenthaltes angeboten werden. Denn früh einsetzende Programme mit körperlichen Aktivitäten erhöhen die emotionale Stabilität der Patienten in der psychisch belastenden Phase stationärer Chemotherapie. Yoga ist deshalb sinnvoll, weil jeder Patienten diese Übungen machen kann zum Beispiel auch im Bett., so Dr. Markus Schuler.

Weitere Kontakte für Journalisten
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Direktorin: Prof. Dr. med. Pauline Wimberger
0351/ 4 58 34 20
frauenklinik@uniklinikum-dresden.de
www.uniklinikum-dresden.de/gyn
www.rudern-gegen-krebs.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit Yoga zu neuem Leben
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/275998/">Mit Yoga zu neuem Leben </a>