Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Gewinner des Regenwald-Quiz bei JF. Carthaus, Bonn, stehen fest

07.04.2014 - (idw) Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Am Samstag, 05.04.2014, losten Lorenz Schneider, Leiter des Schreibwaren Fachgeschäfts JF Carthaus in Bonn, Dr.Uwe Schäkel, Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG) , Corinna Seibt, Leiterin des Ausstellungsprojektes Regenwald-Ausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK, Bonn), und Sabine Heine, Pressesprecherin des ZFMKs, die Gewinner aus den richtigen Antwortkarten des Ratespiels, bei dem die Kunden während der Außenpräsentation des Regenwald-Ausstellungsprojektes bei Carthaus mitmachen konnten. Die Hauptgewinne waren eine Familienjahreskarte für das ZFMK sowie eine Jahresmitgliedschaft in der AKG mit allen Vorteilen. Die glücklichen Gewinner werden in den nächsten Tagen angeschrieben.

Am letzten Tag der Ausstellung des ZFMK bei Carthaus begrüßten Schäkel und Schneider die Gäste, unter denen zwei Gewinner waren. Schäkel, der den Mitarbeitern der Firma Carthaus herzlich für die Unterstützung dankte, betonte den besonderen Stellenwert des ZFMKs im Bereich der Biodiversitätsforschung, welche auch in den Ausstellungen dargestellt wird. Die Realisierung der neuen Regenwald-Ausstellung wird die Dauerausstellung Unser blauer Planet Leben im Netzwerk um einen wichtigen Gesichtspunkt ergänzen: der fragile Lebensraum muss
geschützt werden, da die massive Zerstörung verheerende Folgen für Mensch und Natur hat.

In der dreiwöchigen Ausstellung sollte außerhalb des Museums auf die Problematik der Regenwaldvernichtung hingewiesen werden. Auch das kleine Quiz diente dazu, auf die Gefährdung hin zu weisen. Gleichzeitig wurden Paten für die im ZFMK aufgestellten Tiere gesucht und Spenden eingeworben.

Verlost wurden folgende Preise:
- eine Familienjahreskarte für das Museum Koenig (12 Monate lang freier Eintritt für zwei Erwachsene und drei Kinder)
- eine Jahresmitgliedschaft in der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. mit allen Vorteilen
- ein Faber-Castell Metalletui mit 60 Künstlerfarben
- eine Rössler Briefpapierkassette -
- mehrere FaberCastell Geschenksets Perfekter Bleistift
- eine Paperblanks Fächertasche
- und TeNeues Kladden mit Gummizug Green Line

-----------

Hintergrundinformationen:
Hinter den Kulissen des ZFMK laufen die Konzeption und Planung des kommenden Ausstellungs-Highlights schon seit geraumer Zeit. Erste Erfolge sind bereits jetzt sichtbar: Vom Erdgeschoss des Museums bis in den ersten Stock ragt das Modell einer gigantischen Würgefeige. Durch die Wendeltreppe im Stamminneren können entdeckungsfreudige Besucher zukünftig vom schattigen Unterholz des afrikanischen Regenwaldes auf den lichten Kronendach-Wanderweg im oberen Stockwerk gelangen. Inzwischen hat auch der Bau einer fast 20 m breiten Großvitrine im Erdgeschoss begonnen, in der eine naturgetreue Nachbildung des Unterholzbereichs eines afrikanischen Tiefland-Regenwaldes entsteht. Die beeindruckende Nachbildung einer riesigen Brettwurzel ragt bereits jetzt in den Ausstellungsteil Savanne hinein und wird die beiden Lebensräume nach der Fertigstellung des Regenwaldes gekonnt vernetzen.

Die gesamte Inszenierung sowie die räumlich-architektonische Verzahnung unterstreichen die Bedeutung des Ökosystems Erde, einem Leben im Netzwerk, das sich aus interdependenten Lebensräumen und Beziehungsgeflechten zusammensetzt. Klimaveränderungen und
Artendezimierungen in der Afrikanischen Savanne haben auch
Auswirkungen auf die tropischen Regenwälder, die wiederum auch die Menschen Europas langfristig beeinflussen.

Bedingt durch das Klima beherbergen die tropischen Regenwälder weltweit die größte Artenvielfalt. Gleichzeitig gehören sie aber auch zu den am stärksten gefährdeten Lebensräumen. Die neue Ausstellung Regenwald verdeutlicht die Schlüsselrolle der tropischen Regenwälder durch zahlreiche Exponate und detailreiche Gestaltung auf einer Gesamtfläche von über 500 Quadratmetern.

Herausragende, teils einmalige Originale machen in lebensnaher Inszenierung die Fragilität dieses Ökosystems begreifbar. Geräusche und Gerüche begleiten die Besucher und lassen sie mit allen Sinnen in die unbekannte Welt des Regenwaldes eintauchen. Intuitiv und spielerisch werden vor allem die jüngeren Besucher die Zusammenhänge zwischen Artenschutz und eigenem Handeln an einer neuartigen Multimediastation entdecken können.

Die Ausstellung erzählt in spannenden Szenarien die Geschichte über den Konflikt zwischen Biodiversitätskrise und anthropogener Lebensraumzerstörung bedingt durch die mit der Landnutzung einhergehende Abholzung der Tropenwälder. Die Notwendigkeit der Entwicklung integrierter Konzepte zur nachhaltigen Landnutzung wird in der Erlebnisausstellung verdeutlicht und Handlungsempfehlungen für uns Menschen in Europa werden aufgezeigt, weil zum Schutz der Regenwälder jeder einen individuellen Beitrag leisten kann.

Die neue Regenwald-Ausstellung wird das naturwissenschaftliche Bildungsangebot im Bereich des Naturschutzes über die Grenzen Bonns hinaus sinnvoll erweitern und verbessern. Die museumspädagogische Konzeption und aufwändige wissenschaftliche Inszenierung werden den Besuch im Regenwald zu einem neuartigen, kreativen, fantasievollen und ganzheitlichen Museumserlebnis machen.

- - - - - - - - - - -
Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) hat einen Forschungsanteil von mehr als 75 %. Das ZFMK betreibt sammlungsbasierte Biodiversitätsforschung zur Systematik und Phylogenie, Biogeographie und Taxonomie der terrestrischen Fauna. Die Ausstellung Unser blauer Planet trägt zum Verständnis von Biodiversität unter globalen Aspekten bei. Mehr Informationen gibt es unter: www.museumkoenig.de

Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören zurzeit 89 Forschungsinstitute und wissenschaftliche Infrastruktureinrichtungen für die Forschung sowie drei assoziierte Mitglieder. Die Ausrichtung der Leibniz-Institute reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute arbeiten strategisch und themenorientiert an Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher, Bedeutung Bund und Länder fördern die Institute der Leibniz-Gemeinschaft daher gemeinsam. Näheres unter: www.leibniz-gemeinschaft.de

Die heutige Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG) wurde 2005 aus dem Zusammenschluss der Gesellschaften "Freunde und Förderer des Museum Koenig" und der "Alexander-Koenig-Gesellschaft e. V." gegründet und umfasst derzeit fast 600 Mitglieder, die die Arbeiten des ZFMK unterstützen. Neben der Öffentlichkeitsarbeit des Museums bietet die AKG finanzielle Unterstützung für zoologische Forschungsvorhaben. Als Vermittler zwischen Wissenschaft/ Forschung und der breiten Öffentlichkeit setzt sich die AKG auch für die Gewinnung von Sponsoren, Paten und neuen Mitgliedern ein und investiert sowohl in Ausstellungsprojekte des Museums als auch in studentische Forschungsprojekte. Die AKG ist selbstlos tätig und verfolgt keinerlei eigenwirtschaftliche Interessen. Dank des großen Engagements, konnte die Abwicklung der Finanzierung des Regenwaldprojektes vorrangig über die AKG geleistet werden.

Das Unternehmen JF. Carthaus wurde 1852 von Josef Franz Carthaus gegründet. Seit mehr als 160 Jahren schreibt das Traditionshaus nun Geschichte und wurde auf seinem Weg immer durch zahlreiche Kunden, Partner und Freunde begleitet. Die Verbindung von Tradition und Innovation ist hier ein gelebtes Leitmotiv. Sowohl im hauseigenen Verlag als auch in der Druckerei und in den drei Schreibwarengeschäften in Bonn, Siegen und Oldenburg profitieren Privat- und Geschäftskunden von zukunftsorientiertem Service, aktuellem Know-how und der langjährigen Erfahrung des Unternehmens. Weitere Informationen unter: http://www.carthaus.de/fachgeschaefte/bonn/ Weitere Informationen:http://www.regenwald-aus

uniprotokolle > Nachrichten > Gewinner des Regenwald-Quiz bei JF. Carthaus, Bonn, stehen fest
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276027/">Gewinner des Regenwald-Quiz bei JF. Carthaus, Bonn, stehen fest </a>