Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. Juli 2019 

Persönliches aus der Augsburger Mathematik und Physik

14.01.2004 - (idw) Universität Augsburg

PROF. DR. PETER HÄNGGI (Lehrstuhl für Theoretische Physik I) ist vom Institute of Physics (IoP) , England, in das Editorial Scientific Committee der Zeitschrift "Physical Biology" berufen worden. Hänggi, neben Prof. Dr. Frank Julicher (Max Planck Institute, Dresden) einziger Deutscher in dem ansonsten ausschließlich mit Wissenschaftlern renommierter britischer, kanadischer und US-amerikanischer Universitäten besetzten 15-köpfigen Gremium, forscht mit seinen Mitarbeitern in Augsburg selbst auf dem aktuellen und innovativen Gebiet der Biologischen Physik. Sie integriert die Biologie und die eher quantitativ physikalisch-mathematisch ausgerichteten Disziplinen wie Physik, Chemie und Informatik, um so den Einblick in die Komplexität biologischer Systeme - von der Rolle der Struktur des einzelnen Moleküls bis hin zu Zellnetztwerken und Organismen - zu fördern. Das neue Amt fügt sich an eine Reihe weiterer Herausgeberfunktionen Hänggis bei internationale führenden Zeitschriften, zu denen u. a. die "Physical Review", die "Europhysics Letters", "Physica A", das "New Journal of Physics", "Chemical Physics" oder die "Lecture Notes in Physics" zählen.

PROF. DR. FRIEDRICH PUKELSHEIM (Lehrstuhl für Stochastik und ihre Anwendungen) und Dr. Harald Schwaetzer (Universität Trier) veranstalteten vom 8. bis 10. Dezember 2003 im Schwäbischen Tagungs- und Bildungszentrum Kloster Irsee ein internationales Symposium über "Das Mathematikverständnis des Nikolaus von Kues - Mathematische, naturwissenschaftliche und philosophisch-theologische Dimensionen". Die vierundzwanzig Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Argentinien und Japan kamen aus den Bereichen Philosophie, Theologie, Philologie, Mathematik und Geschichte der Naturwissenschaften. Zentrales Thema war die Stellung der Mathematik im philosophisch-theologischen Denken des Cusanus, seine früheren Quellen und die spätere Rezeption seiner Gedanken. In der interdisziplinären Diskussion wurde eine Vielzahl von sich ergänzenden Gesichtspunkten neu erschlossen. Die ausgearbeiteten Vorträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Das Symposium wurde von der Fritz Thyssen Stiftung gefördert.

Der Kantonsrat Zürich hat in zweiter Lesung mit 157 zu 2 Stimmen eine Novellierung des Gesetzes über die politischen Rechte beschlossen. Insbesondere wird dabei das Verfahren zur Verrechnung von Stimmen in Mandate bei Kantonsratswahlen neu gestaltet. Dieses "Neue Zürcher Zuteilungsverfahren" wurde dem Kantonsrat von PROF. DR. FRIEDRICH PUKELSHEIM (Lehrstuhl für Stochastik und ihre Anwendungen) empfohlen. Es verwirklicht Proportionalität in doppelter Hinsicht, nämlich einerseits bezüglich der Parteilisten wie andererseits bezüglich der achtzehn Wahlkreise ("doppeltproportionale Divisormethode mit Standardrundung"). Damit kommt der Kanton Auflagen des schweizerischen Bundesgerichts vom Dezember letzten Jahres nach, ohne dass die Stimmgebung durch die Wähler geändert werden muss. Der Kantonsratsbeschluss untersteht dem fakultativen Referendum, wofür derzeit aber (noch) keine Initiativen angemeldet sind.

PROF. DR. KRISTINA REISS (Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik) hat vom 16. bis zum 18. Dezember 2003 an der International Conference on Science and Mathematics Learning an der National Taiwan Normal University Taipeh teilgenommen und über das Thema "Students' proof and argumentation competencies in the geometry classroom" referiert.

Unter der Mitwirkung von PROF. DR. DIETER VOLLHARDT (Lehrstuhl für Theoretische Physik III/Elektronische Korrelationen und Magnetismus) hat die International Union of Pure and Applied Physics (IUPAP) das Buch "Physics Now" mit Überblicksartikeln über den gegenwärtigen Stand und die Zukunftsperspektiven aller Gebiete der Physik herausgegeben. Vollhardt ist deutscher Vertreter in der IUPAP-Kommission "Low Temperature Physics"und assoziiertes Mitglied der Kommission "Magnetism". Das Buch, das sich insbesondere auch an Lehrer und Nichtspezialisten wendet, ist unter http://web.phys.ksu.edu/icpe/Publications/PhysicsNowText-A4.pdf kostenlos erhältlich.

uniprotokolle > Nachrichten > Persönliches aus der Augsburger Mathematik und Physik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27604/">Persönliches aus der Augsburger Mathematik und Physik </a>