Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Neue Kräfte braucht das Land

08.04.2014 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Interdisziplinärer Bachelorstudiengang Medizintechnik an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg Herzschrittmacher, Computertomographie und Ultraschall für den Patienten sind medizintechnische Produkte oft lebensrettend und können die Lebensqualität erheblich steigern.
Seit Jahren boomt die Medizintechnik-Branche nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Die Branche geht rosigen Zeiten entgegen, denn deutsche Medizintechnik ist auch im Ausland sehr gefragt. Und da die Menschen immer älter werden, steigt auch der Bedarf an Medizintechnik.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wird nun dafür sorgen, dass genügend Fachkräfte für diesen aufstrebenden Markt ausgebildet werden. Ab dem Wintersemester 2014/2015 wird der neue 7-semestrige Studiengang Bachelor Medizintechnik angeboten. Als Ergänzung zu dem bereits vorhandenen internationalen Masterstudiengang Medical Systems Engineering ermöglicht der Bachelor eine konsekutive Ausbildung zum Medizintechnik-Ingenieur M. Sc. an der OVGU.

Wer sich schon als Schüler für biologische oder mathematische und technisch-naturwissenschaftliche Themen begeistern konnte, der kann jetzt im Bachelorstudiengang Medizintechnik durchstarten. Er kombiniert Wissen aus den Naturwissenschaften, Technik und der Informatik mit grundlegenden medizinischen Kenntnissen. Eine spannende Mischung für Wissenshungrige, die sich berufen fühlen, medizinische Themen aufzugreifen und durch Geräte für die Prävention, Diagnose, Therapie und Rehabilitation zu unterstützen.

Mit der Einführung des Bachelorstudienganges bieten wir die einzige universitäre Ausbildung von Ingenieuren in dem zukunftsweisenden Bereich der Medizintechnik. Außerdem stärken wir unseren Forschungsschwerpunkt Medizintechnik, der in dem vom Bund mit insgesamt über 30 Millionen Euro geförderten Leuchtturmprojekt STIMULATE an der Universität Magdeburg eingerichtet wurde. Wir sorgen so für eine konsequente und vielversprechende Einheit von Forschung und Lehre und bilden gemeinsam mit der Wirtschaft hochqualifizierte Fachkräfte für das Land aus, so Prof. Dr.-Ing. Georg Rose, Lehrstuhlinhaber Medizintechnik an der OVGU.

Nach dem Studium bieten sich viele berufliche Möglichkeiten. Die Spezialisten finden Jobs bei großen Unternehmen der Branche in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen und im Vertrieb. In Kliniken und in der Wissenschaft sind die Aussichten für Mediziningenieure ebenfalls hervorragend.

Studieninteressenten mit einer Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bis zum
15. September 2014 unter www.ovgu.de

Mehr Informationen unter: http://www.lmt.ovgu.de/Studium/Vor+dem+Studium/Internationale+Interessenten/Studienangebot/Bachelor/Medizintechnik-p-27730.html

Medizintechnik an der Universität Magdeburg
Der Forschungscampus für minimal-invasive bildgeführte operative Eingriffe STIMULATE (Solution Centre for Image Guided Local Therapies) an der OVGU ist ein internationales Leuchtturmprojekt und Entwicklungsmotor für innovative Medizintechnik in Sachsen-Anhalt und in Deutschland. Ziel des Verbundes aus Wissenschaft und Wirtschaft ist es, innovative, wenig belastende Behandlungsmöglichkeiten für Patienten zu eröffnen und damit die Kostenexplosion im Gesundheitswesen drastisch einzudämmen. Im Fokus stehen Volkskrankheiten aus den Bereichen Onkologie, Neurologie sowie Gefäßerkrankungen. Langfristig soll sich STIMULATE zum Deutschen Zentrum für bildgestützte Medizin entwickeln.

Über eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren werden in dieses Public-Privat-Partership-Projekt bis zu 30 Millionen Euro fließen. STIMULATE ist damit eines der größten vom Bund geförderten Forschungsprojekte in Sachsen-Anhalt. Bereits 30 Wissenschaftler der natur- und ingenieurwissenschaftlichen sowie der medizinischen Fakultäten der Universität Magdeburg sind im Forschungscampus tätig. Sie entwickeln gemeinsam mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und 13 Industriepartnern Technologien für bildgeführte minimal-invasive Methoden in der Medizin. Zudem sind erste Unternehmensausgründungen aus dem Bereich der Medizintechnik der Universität Magdeburg in Vorbereitung.
Ein Weiterbildungsprogramm für Unternehmen konnte bereits installiert werden. Hier werden Mitarbeiter von Unternehmen auf dem Gebiet modernster Medizintechnik fortgebildet und in klinischen Hospitationen für den Einsatz neuester Technologien geschult.

Mehr Informationen unter http://www.stimulate.ovgu.de


Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Georg Rose, Lehrstuhlinhaber Medizintechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18862, E-Mail: georg.rose@ovgu.de Weitere Informationen:http://www.lmt.ovgu.de/Studium/Vor+dem+Studium/Internationale+Interessenten/Stud... - Informationen zum Studienganghttp://www.stimulate.ovgu.de - Informationen zum Forschungscampus STIMULATE
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Kräfte braucht das Land
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276107/">Neue Kräfte braucht das Land </a>