Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Presseeinladung zum Workshop: Was bringen Kooperationen? Netzwerke berichten von ihren Erfahrungen

14.01.2004 - (idw) VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH

Die meisten wirtschaftlich erfolgreichen Produkte und Verfahren werden nicht von Einzelgenies erdacht, sondern von interdisziplinär zusammengesetzten Teams entwickelt - nicht selten über Unternehmens- und Institutsgrenzen hinweg. Gerade für mittelständische Unternehmen mit begrenzten eigenen FuE-Mitteln kann es sinnvoll sein, das Know-how und die Ressourcen von kompetenten Partnern in Forschungseinrichtungen und anderen Industrieunternehmen zu nutzen. Bei einem Workshop in Göttingen am 14. Januar berichten Kooperationspartner von ihren Erfahrungen.

Mit der Förderung von innovativen Netzwerken - InnoNet - unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) seit mittlerweile vier Jahren die Kooperation von kleinen und mittleren Unternehmen mit Forschungsinstituten. Ziel ist es, der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Firmen einen neuen Schub zu geben. Ergebnisse der Forschung und Entwicklung sollen schneller als bisher ihren Weg in den Markt finden. Bis heute haben 80 Verbünde ihre Arbeit aufgenommen. An ihnen sind 196 Forschungseinrichtungen und 531 Industriepartner beteiligt. Das BMWA fördert die Projekte mit insgesamt 55 Mio. Euro. Weitere 20 Verbundprojekte werden demnächst an den Start gehen.

Inzwischen sind die ersten Vorhaben im 1999 als Modellversuch gestarteten Programm beendet - ein guter Zeitpunkt, Zwischenbilanz zu ziehen und zu prüfen, ob die hoch gesteckten Erwartungen erfüllt werden können. Welche neuen Produkte sind entstanden? Wie viele Jobs werden auf Grundlage der InnoNet-Projekte geschaffen und gesichert?

Im Workshop
"Highlights aus InnoNet"
am 14. Januar 2004 ab 9.30 Uhr
im Laser-Laboratorium Göttingen e.V., Hans-Adolf-Krebs-Weg 1 in 37077 Göttingen

stellen fünf Innonet-Verbundprojekte der ersten Stunde ihre Ergebnisse vor und berichten von ihren Erfahrungen mit dem Förderungsprogramm. Im Mittelpunkt des Workshops stehen nicht nur die technischen Fortschritte, die Forschungseinrichtungen und Unternehmen gemeinsam erzielt haben, sondern vor allem die wirtschaftlichen Effekte der Verbünde wie Markt- und Beschäftigungschancen. Vorgestellt werden unter anderem ein Projekt, das ein nebelfreies Spritzen von Außenfassaden ermöglicht, ein modulares System zur computergestützten Durchführung chirurgischer Eingriffe sowie neue Sicherheitstechniken und Zugriffsmethoden für lokale und globale Netzwerke.

In einer Podiumsdiskussion werden die Erfahrungen der Industriepartner bei der Verbundkooperation mit Forschungseinrichtungen und der Nutzung der Ergebnisse debattiert.

Wir möchten Sie hiermit herzlich zu diesem Workshop einladen.

Weitere Informationen zum Workshop und zum Programm InnoNet erhalten Sie im Internet unter http://www.vdivde-it.de/innonet/ oder beim Projektträger

VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow
Tel: 03328 / 435-136, Fax: 03328 / 435-189
E-Mail: InnoNet@vdivde-it.de
uniprotokolle > Nachrichten > Presseeinladung zum Workshop: Was bringen Kooperationen? Netzwerke berichten von ihren Erfahrungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27630/">Presseeinladung zum Workshop: Was bringen Kooperationen? Netzwerke berichten von ihren Erfahrungen </a>