Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Hören trotz Taubheit das Cochlea-Implantat

14.04.2014 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Vortragsveranstaltung in der MHH am 23. April für Betroffene und Interessierte Zum 30-jährigen Jubiläum der Cochlea-Implantation an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) stellt HNO-Klinikdirektor Prof. Prof. h.c. Dr. Thomas Lenarz mit seinem Team dieses einzigartige Hörsystem in einem Vortrag am Mittwoch, 23. April, ab 18 Uhr vor, erläutert die Funktionsweise und beantwortet Fragen aus dem Publikum.

Eine Gehörlosigkeit ist erst einmal unheilbar. Aber: Sie ist technisch zu überwinden dank des Cochlea-Implantats (CI), das seit nunmehr 30 Jahren an der MHH den Betroffenen aus der Stille hilft. Das System übernimmt die Funktion der ausgefallenen Hörsinneszellen im Innenohr und wandelt Schall in elektrische Pulse um, die der Hörnerv dann weiter an das Gehirn zur Entschlüsselung leitet. So können Geräusche, Musik und vor allem Sprache (wieder) wahrgenommen werden. Mit dem CI ist erstmals der Traum vom Ersatz eines menschlichen Sinnesorgans Wirklichkeit geworden.

Wir laden alle Interessierten ein, die Informationsveranstaltung zu besuchen am

- Mittwoch, 23. April 2014
- von 18 bis 19.30 Uhr
- Klinisches Lehrgebäude I1, Hörsaal M, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Daniela Beyer, Telefon (0511) 532-3016, beyer.daniela@mh-hannover.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hören trotz Taubheit das Cochlea-Implantat
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276415/">Hören trotz Taubheit das Cochlea-Implantat </a>