Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Dänische Studenten waren zwei Wochen an der Hochschule Harz zu Gast

15.04.2014 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Vom 30. März bis zum 11. April 2014 bekam das internationale Flair auf dem Wernigeröder Campus eine nordische Facette: 18 dänische Studierende mitsamt ihrer Dozenten waren in der Bunten Stadt am Harz zu Gast. Betreut wurden sie durch eine Projektgruppe des Studiengangs International Business Studies (IBS) unter Leitung von Studiengangskoordinator Prof. Dr. Jens Cordes vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Im Sommersemester 2013 waren bereits einige Studenten der Business Academy SouthWest (BASW) im dänischen Esbjerg auf Kurzbesuch in Wernigerode. Die gesammelten Erfahrungen waren so vielseitig, dass beide Partnerhochschulen das Projekt weiterführen wollten, verrät Ilona Dvorak vom studentischen Organisationsteam.

Begrüßt wurden die Gäste am Anreisetag mit einem großen Grillbüfett, bevor es pünktlich zum Wochenstart mit dem Vorlesungsalltag losging. Neben den fachlichen Kompetenzen im Bereich Marketing, die von den dänischen Dozenten vermittelt wurden, ging es auch um die Begegnung mit der hiesigen Kultur - speziell im professionellen Bereich. Die deutschen Studierenden konnten mit der eigens konzipierten Veranstaltung German Business Culture zur Verständigung beitragen. Ergänzend zu dem gut gefüllten Lehrplan kam auch die Freizeit nicht zu kurz. Dafür waren Ausflüge in den Kletterwald, zum Eisstockschießen und in das Grenzlandmuseum Bad Sachsa geplant. Unternehmensbesuche in Salzgitter und Wolfsburg sowie kulturelle Einblicke in Goslar und Halberstadt rundeten den erlebnisreichen Besuch ab. Besonders gut kam eine Schnitzeljagd durch die Wernigeröder Innenstadt an. Gast-Studentin Lise Hansen fand: Das haben die deutschen Studenten sehr gut geplant, besonders gefallen hat mir die Einbindung der lokalen Geschäfte. Ich habe einige neue Begriffe gelernt und tatsächlich Deutsch gesprochen! Es war herausfordernd, aber hat sehr viel Spaß gemacht!

Die beiden mitgereisten Dozenten Søren Jensen und Henriette Bjerreskov zeigten sich begeistert vom gesamten Projekt: Der Besuch bringt viele gute Möglichkeiten, um deutsche Sichtweisen kennen zu lernen. Vor allem für unsere Studenten ist das Wissen über den deutschen Arbeitsmarkt von Bedeutung, da dieser potentielle Anstellungen mit sich bringt. Neben den beruflichen Aspekten ist aber auch die Schönheit der Region nicht zu vergessen, so die dänischen Akademiker. Besonders die kulturellen Besonderheiten, aber auch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bewerbungsunterlagen und -prozesse sind sehr interessant. Außerdem war es faszinierend zu sehen, dass viele deutsche Klischees zutreffen, vor allem die Pünktlichkeit und Direktheit, findet Jeppe Christensen, Student des Programms International Sales & Marketing in Esbjerg. Auch die beiden deutschen IBS-Studentinnen Juliane Wilhelm und Ilona Dvorak sind zufrieden: Es war eine schöne Erfahrung, das Monate lang geplante Programm in der Ausführung zu erleben. Insbesondere da alles nach unseren Vorstellungen ablief und die Programmpunkte so gut bei unseren dänischen Gästen ankamen, resümieren die beiden Organisatorinnen.
uniprotokolle > Nachrichten > Dänische Studenten waren zwei Wochen an der Hochschule Harz zu Gast
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276500/">Dänische Studenten waren zwei Wochen an der Hochschule Harz zu Gast </a>