Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Vortrag: Gibt es in den Sozialwissenschaften eine Erfolgsformel für Veröffentlichungen?

22.04.2014 - (idw) Universität des Saarlandes

Vortrag des Humboldt-Preisträgers Filip Lievens

Was macht einen außergewöhnlichen wissenschaftlichen Beitrag aus, und wie kann es gerade Sozialwissenschaftlern gelingen, ihre Veröffentlichung zu einem Hit zu machen? Darüber berichtet Professor Filip Lievens von der Universität Ghent, Träger des Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreises der Alexander von Humboldt-Stiftung, in seinem Vortrag am Mittwoch, 30. April, um 18 Uhr c.t. auf dem Saarbrücker Campus (Gebäude B3 1, Sitzungssaal Raum 0.11 im Erdgeschoss). Der Vortrag in englischer Sprache steht allen Interessierten offen. How to Make a Scientific Contribution in Social Science Research: The Case of Work and Organizational Psychology lautet der Titel des Kolloquiumsvortrags von Prof. Filip Lievens. Der belgische Wirtschaftspsychologe wird dabei Ideen vorstellen, wie wissenschaftliche Veröffentlichungen und Forschungsthemen auf besonders großes Interesse stoßen. Der Vortrag richtet sich vor allem an Wissenschaftler, Doktoranden und Masterstudenten der Psychologie, aber auch anderer sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Im Anschluss an seine Präsentation will Lievens mit den Zuhörern ins Gespräch über die Erfolgsformel für Veröffentlichungen kommen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Gästekolloquiums der Fachrichtung Psychologie statt, zu der der Dekan der Fakultät 5 (Empirische Humanwissenschaften) einlädt. Im Anschluss gibt es einen kleinen Umtrunk.

Prof. Filip Lievens von der Universität Ghent ist Preisträger des renommierten Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreises der Alexander von Humboldt-Stiftung und weltweit einer der führenden Wissenschaftler für Personalauswahl. Er verbringt derzeit einen Forschungsaufenthalt an der Universität des Saarlandes. Für den Preis nominiert wurde er von seinem Saarbrücker Forschungskollegen Professor Cornelius König.

Kontakt:
Prof. Dr. Cornelius König
Tel.: 0681 302-3629
E-Mail: ckoenig@mx.uni-saarland.de

Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681 302-4582) richten.
uniprotokolle > Nachrichten > Vortrag: Gibt es in den Sozialwissenschaften eine Erfolgsformel für Veröffentlichungen?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276713/">Vortrag: Gibt es in den Sozialwissenschaften eine Erfolgsformel für Veröffentlichungen? </a>