Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Verbundstudium: Karriereschub mit hohem Praxisbezug

23.04.2014 - (idw) Hochschule Bochum

Neue berufsbegleitende Studiengänge für Handwerker Gemeinsame Pressemitteilung der Handwerkskamer Dortmund und der Hochschule Bochum

Kammerbezirk Dortmund. Die Handwerkskammer (HWK) Dortmund und die Hochschule Bochum bringen Handwerker weiter mit gezielten Karriereschüben für ihre berufliche Laufbahn. Leistungsstarken Auszubildenden, Gesellen und Meistern bieten sie berufsbegleitende Verbundstudiengänge mit hohem Praxisbezug an. Das Besondere: Das Studienkonzept ist speziell auf die Anforderungen von Berufstätigen oder auch Auszubildenden zugeschnitten. "Ein derartiges Angebot orientiert sich am strategischen Ziel der Hochschule Bochum, angebotene Studienformen an die tatsächlichen Lebenssituationen der Studierenden anzupassen" so Prof. Dr. Jürgen Bock, Vizepräsident der Hochschule Bochum. Es biete zudem ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität und fördere anwendungsbezogenes Lernen. Wilhelm Hicking, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der HWK Dortmund, sieht in dem Gemeinschaftsprojekt große Chancen. Ein berufsbegleitender Verbundstudiengang ist der ideale Weg für leistungsstarke Auszubildende, Gesellen und Meister im Handwerk zu einem Hochschulabschluss vor allem flexibel und kostengünstig, so Hicking. Die Studierenden können ihre Erfahrungen zu praxis-relevanten Problemstellungen aktiv ins Studium einbringen davon profitieren auch die Unternehmen.

"Fragen aus dem Berufsalltag fließen unmittelbar in das Studium ein", erläutert Prof. Dr. Michael Toth, Studiengangleiter an der Bochumer Hochschule. "Dadurch ist es möglich, die Studierenden gezielt auf ihr berufliches Weiterkommen vorzubereiten. Als Fach- und Führungskräfte seien sie später vielfältig einsetzbar, etwa in den Bereichen Controlling, Projektmanagement, Marketing und Vertrieb, Einkauf oder auch in der Logistik.

Zwei berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge können an der HS Bochum belegt werden. Der erste ist das Verbundstudium Betriebswirtschaftslehre (B.A.). Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester. Geboten wird eine umfassende betriebswirtschaftliche Ausbildung, die durch juristische, volkswirtschaftliche und mathematisch-informatische Grundlagen abgerundet wird. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (B.SC.) läuft über neun Semester. In einer Kombination aus betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Fächern sowie Querschnittsfächern wie Informatik oder Managementkompetenz. In beiden Studiengängen wird eine breite interdisziplinäre Ausbildung für die Fach- und Führungskräfte von morgen angeboten.

Bei Interesse informieren die HWK Dortmund und die HS Bochum gerne über die Voraussetzungen und Karrierechancen der Verbundstudiengänge.

Kontakt HWK Dortmund
Weiterbildungsberaterin Diana Noelle
Tel.: 0231 5493-432
E-Mail: diana.noelle@hwk-do.de

Kontakt HS Bochum
Prof. Dr.-Ing. Michael Toth
Telefon: 0234 32-10652
E-Mail: michael.toth@hs-bochum.de
oth
uniprotokolle > Nachrichten > Verbundstudium: Karriereschub mit hohem Praxisbezug
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/276836/">Verbundstudium: Karriereschub mit hohem Praxisbezug </a>