Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Einheit von Lehre und Transfer: Hochschule Niederrhein und IHK begrüßen neue Professoren

29.04.2014 - (idw) Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

Die Hochschule Niederrhein hat gestern Abend gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (IHK) ihre neuberufenen Professoren begrüßt. Die Veranstaltung in der Mediothek Krefeld stand unter dem Motto Wissen bündeln. In einzelnen Gesprächsrunden stellten Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Dieter Porschen die zehn Neuberufenen und zwei Honorarprofessoren vor. Im Anschluss wurden die Professoren zu Gesprächen mit Vertretern aus der Wirtschaft geladen, um erste Kontakte zu knüpfen und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. In seiner Eröffnungsrede betonte Hochschulpräsident von Grünberg den Transfergedanken der Hochschule Niederrhein: Der Transfer von Know-how ist neben der akademischen Ausbildung die wichtigste Leistung einer Fachhochschule. Und dieser Transfergedanke braucht Partner, die wir in der regionalen Wirtschaft finden. Von Grünberg appellierte an die zahlreichen anwesenden Unternehmensvertreter, die Hochschule Niederrhein als regionales Entwicklungszentrum wahrzunehmen und auf die Professoren als Botschafter dieser Transferidee zuzugehen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Porschen, der zugleich Vorsitzender des Hochschulrats ist, betonte in seiner Rede die Fähigkeit der neuberufenen Professoren, Wissen zu bündeln. Dies sei in einer Welt der zunehmenden Interaktion von Mensch und Computer und der selbststeuernden Systeme Voraussetzung für Innovationen jeder Art. Die Industrie 4.0, wie wir sie derzeit erleben, bedeutet ganz wesentlich die Fähigkeit, Wissen zu bündeln, unterschiedliche Bereiche zusammenzubringen und daraus Neues zu schaffen.

Die neuberufenen Professoren stehen für den Ansatz, disziplinäre Grenzen zu überwinden: So wird durch die Berufung der Professoren Christof Breckenfelder und Anne Schwarz-Pfeiffer der Bereich Smart Textiles ausgebaut. Hier geht es um den Einsatz intelligenter Materialien und Bedienelementen in Textilien. Bernhard Breil und Thomas Lux verbinden am Fachbereich Gesundheitswesen ihr Wissen aus der Informatik mit den Anforderungen moderner Medizinsysteme. Ralph Pernice bringt am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen die Themen Logistik und IT-Technologie zusammen. Andreas Waldhorst widmet sich am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Verknüpfung von Kommunikationstechnologie und Energietechnik. Martin Jäger und Claudia Cavaleiro arbeiten daran, die Prozesse in der Lebensmittelindustrie zu optimieren. Die Liste ließe sich fortsetzen. Mit unseren Berufungen bauen wir unsere Schwerpunkte der vergangenen Jahre konsequent aus, sagte von Grünberg.

Im Zeitraum März 2013 bis Dezember 2013 wurden acht Professoren und zwei Professorinnen an die Hochschule Niederrhein berufen. Sie werden zum Großteil aus Hochschulpaktmitteln finanziert. Derzeit lehren und forschen 247 Professorinnen und Professoren an der Hochschule Niederrhein. Zum Vergleich: Im Jahr 2010 waren es 218 Professorinnen und Professoren.

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein, Tel.: 02151 822-3610, Email: christian.Sonntag@hs-niederrhein.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einheit von Lehre und Transfer: Hochschule Niederrhein und IHK begrüßen neue Professoren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277142/">Einheit von Lehre und Transfer: Hochschule Niederrhein und IHK begrüßen neue Professoren </a>