Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Gemeinsam das Wasser besser bändigen

30.04.2014 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Einladung zum Pressetermin am Donnerstag (8.05.), 14.15 Uhr in der Universität Jena Was Regen anrichten kann, das mussten etliche Thüringer am vergangenen Wochenende erleben. Noch größer sind die Schäden allerdings, wenn Monsun-artige Regenfälle auf ein Land wie Indien treffen und Flusspegel in kürzester Zeit ansteigen und ganze Landstriche verwüsten. In den letzten 40 Jahren gingen am Brahmaputra über 4.000 Quadratkilometer Ackerland verloren, sagt Prof. Dr. Wolfgang Flügel von der Universität Jena. Damit verloren etwa eine Million Menschen ihr Land und ihre Lebensgrundlage, weiß der Geoinformatiker.

Um dieser fatalen Entwicklung entgegenzuwirken, möchte die Regierung des indischen Bundesstaates Assam ein Modellprojekt starten und dabei mit den Geoinformatikern der Jenaer Universität zusammenarbeiten. Dazu wird am 8. Mai eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Assam Water Research and Management Institute (AWRMI) in Guwahati, Assam und der Friedrich-Schiller-Universität Jena unterzeichnet. Zu diesem Zweck reist eine hochrangige Delegation aus Indien an.

Zu dieser Vertragsunterzeichnung sind die Medien im Rahmen eines kurzen Pressetermins herzlich eingeladen. Er findet statt am
Donnerstag, dem 8. Mai 2014
von 14.15-14.30 Uhr
im Rektorberatungsraum des Uni-Hauptgebäudes (Fürstengraben 1).

Teilnehmen werden neben Prof. Flügel und Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke u. a. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Wissenschaftsminister Christoph Matschie sowie von der indischen Delegation Assams Ministerpräsident Tarun Gogoi und der Minister für Wasserressourcen Haren Kakati.

Zu diesem Pressegespräch laden wir Journalistinnen und Journalisten herzlich ein und würden uns über Ihre Anwesenheit sehr freuen.

Zur Organisation des Termins bitten wir um Akkreditierung unter Angabe der Personenanzahl per Tel. 03641 / 931030 oder per E-Mail an: presse[at]uni-jena.de. Bitte teilen Sie uns auch mit, wenn und von wem Sie O-Töne wünschen. Weitere Informationen:http://www.uni-jena.de/PK_Termine.html - Ankündigungen weiterer Pressekonferenzen an der Universität Jena
uniprotokolle > Nachrichten > Gemeinsam das Wasser besser bändigen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277229/">Gemeinsam das Wasser besser bändigen </a>