Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

kunstraum ARBORETUM

05.05.2014 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Botanischer Garten der Universität Tübingen zeigt Kunstwerke von Ursula Buchegger Das Arboretum im Botanischen Garten der Universität Tübingen wird bunter: So sind in diesem Sommer nicht nur zahlreiche einheimische und fremde Gehölzarten zu sehen, sondern auch die luftig-leichten Installationen der Künstlerin Ursula Buchegger. Die Ausstellung wird am Sonntag, 11. Mai, um 14 Uhr im Arboretum eröffnet und ist bis zum 14. September 2014 zu sehen.

Ursula Buchegger will mit ihren Gebilden aus bunten Plastikhalmen Natur und Landschaft in Einklang bringen. Ihre Installationen sind Langzeitprojekte und mehrere Monate der Natur also Wind, Regen, Sonne, Kälte und Hitze ausgesetzt. Sie verändern sich dabei genauso wie die sie umgebende Vegetation. Die bunte Ästhetik der Kunstwerke wandelt sich über den Sommer hinweg ständig ebenso wie die Pflanzen. Die Vielfalt der Gehölze und die bunten Objekte stellen einen reizvollen Kontrast dar und verschmelzen doch zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk.

Das Arboretum des Botanischen Gartens liegt oberhalb des Nordringes und zeigt auf etwa fünf Hektar mit über 1000 Arten die überraschende Vielfalt der Gehölze vom nordamerikanischen Amber- bis zum Chinesischen Zürgelbaum. Eine Besonderheit ist die Sammlung lokaler und seltener Obstsorten.

Der Botanische Garten ist täglich geöffnet, der Eintritt ist frei. Der Eingang zum Arboretum befindet sich am Nordring nahe der Bushaltestelle Botanischer Garten.

Kontakt:
Alexandra Kehl
Botanischer Garten der Universität Tübingen
Kustodin
Hartmeyerstr. 123 72076 Tübingen
Telefon +49 7071 29-76161 Weitere Informationen:http://www.botgarten.uni-tuebingen.dehttp://www.ursulabuchegger.de
uniprotokolle > Nachrichten > kunstraum ARBORETUM
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277354/">kunstraum ARBORETUM </a>