Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Marktplatz der Bildungsmöglichkeiten

06.05.2014 - (idw) Universität Rostock

Am Samstag (17. Mai) ist Hochschulinformationstag auf dem Campus Ulmenstraße Das ist dieses Jahr ein Novum an der Universität Rostock: Der Hochschulinformationstag (HIT) und die Lange Nacht der Wissenschaften finden an einem Tag statt. Volles Programm also am 17. Mai von 9 Uhr auf dem Campus in der Ulmenstraße 69 und dann bis Mitternacht in den Instituten. Neu in diesem Jahr sind die Schauvorlesungen für Studieninteressierte der 7 Studienfelder. Ab 13 Uhr stellen sich dann die einzelnen Institute mit den über 150 Studiengängen der Uni Rostock vor. Wie beispielsweise die Agrar-und Umweltwissenschaften. Hier heißt es: Alles Öko oder was? Bei den Geisteswissenschaften geht es um Die europäische Hexenverfolgung, deren Ursachen, Akteure und Folgen. Eine interessante Vorlesung bietet auch das Institut für Philosophie. Das Thema: Wie wird man Philosoph und was kann man damit werden? Die Germanisten warten u.a. mit der Vorlesung auf: Goethe und Grammatik am Meer-Germanistik studieren in Rostock.

Wir erwarten etwa 1500 Studieninteressierte zum HIT, sagt Irina Damköhler von der Allgemeinen Studienberatung. Das Team der Studienberatung war von Köln über München, Hannover bis Berlin auf Bildungsmessen, hat so für ein Studium am Meer geworben und bereits im Vorfeld über die vielfältigen Studienoptionen an der Uni Rostock informiert. Aber auch im Internet auf den Facebookseiten, die von Campusspezialisten gepflegt werden, macht die Uni Rostock Werbung für ein Studium in Rostock. Wir rechnen zum Wintersemester 2014/ 2015 mit über 3200 Erstsemesterstudenten, sagt Irina Damköhler. Sie weiß: Die Entscheidung für einen bestimmten Studienort erfolgt oft ganz kurzfristig, sprich in den letzten drei Monaten vor der Einschreibung.
Die größte Nachfrage nach einem Studium in Rostock gibt es bei Medizin, Meeresbiologie und für das Lehramt an Grundschulen. Für letzteres Studium gab es zum letzten Wintersemester 165 Plätze, es lagen dafür jedoch 1560 Bewerbungen vor, sagt Frau Damköhler. Bei der Auswahl der Bewerber für NC- Studiengänge spielt die Abiturdurchschnittsnote eine wesentliche Rolle. Nicht immer klappt es auf Anhieb, den Wunsch-Studienplatz zu bekommen. Viele Abiturienten absolvieren deshalb zunächst eine Berufsausbildung oder ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr, um dann durch Anrechnung von Wartezeit verbesserte Chancen zu haben.

Um Abiturienten ihre Studienwahl leichter zu machen, gibt es an der Universität Rostock den Hochschulinformationstag. So verwandelt der Campus sich am 17. Mai in einen lebendigen Marktplatz der Bildungsoptionen. Persönliche Ansprechpartner aller Fakultäten sind vor Ort Studiendekane, Fachberater, Studierende. Der Infomarkt hat von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Das Studentenwerk bietet auf dem Campus Verpflegung, Breakdancer vom Hochschulsport zeigen ihr Können. Und die Fachschaften, also die älteren Semester, stehen rund um den Audimax und Arno-Esch-Hörsaal als Ansprechpartner zur Verfügung. Es ist eine besondere Stärke der Uni Rostock, dass bereits Studierende, die sogenannten Campusspezialisten, über Perspektiven einzelner Studiengänge diskutieren und ihre Erfahrungen aus der Lebenswelt Hochschule einbringen. Vorgestellt werden weiterhin z.B. der Hochschulsport und das Auslandsamt. Gegen 16 Uhr wird der HIT beendet sein. Dann beginnen fließend die Veranstaltungen zur Langen Nacht der Wissenschaften.

Die Studienberatung der Uni Rostock hat an alle Gymnasien und Berufsschulen in zehn Bundesländern über 1200 HIT-Plakate verschickt. Wir rechnen am 17. Mai mit gut 1500 Studieninteressierten, sagt Damköhler. Aber auch diejenigen, die bereits an der Universität Rostock studieren, sind herzlich eingeladen, die Vielfalt und Komplexität von Wissenschaft in Rostock zu erleben und Anregungen für die weitere Gestaltung ihrer Bildungsverläufe aktiv aufzunehmen.
Wer sich für ein Studium an der Universität Rostock entscheidet, entscheidet sich für eine Universität mit Geschichte 1419 steht als Gründungsdatum. Damit ist die Universität Rostock die älteste Hochschule im Ostseeraum. Mit ihrem Leitspruch Traditio et Innovatio ist die Universität Rostock heute eine moderne Bildungsstätte mit einem überdurchschnittlich breiten Fächerspektrum, einem sehr guten Studierendenservice und einer guten Qualität in Lehre und Forschung. Etwa 15 500 Studierende nutzen bereits das vielfältige Studienangebot (Studiengänge von A Z) an den neun Fakultäten. Die Studiengänge in den Ingenieurwissenschaften, in der Physik und Medizin belegen im bundesweiten Ranking (des CHE) der Hochschulen vorderste Plätze. Nähere Informationen unter www.uni-rostock.de/studium und www.lange-nacht-des-wissens. Text: Wolfgang Thiel


Universität Rostock
Allgemeine Studienberatung
Irina Damköhler
T: 0381 498 1254
Mail: irina.damkoehler@uni-rostock.de
uniprotokolle > Nachrichten > Marktplatz der Bildungsmöglichkeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277476/">Marktplatz der Bildungsmöglichkeiten </a>