Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Hauptsache Nebensache Wieviel Sport steckt noch im Sportjournalismus?

06.05.2014 - (idw) Deutsche Sporthochschule Köln

7. Kölner Abend der Sportwissenschaft am 14. Mai Zu Gast bei Wolf-Dieter Poschmann: Univ.-Prof. Dr. Thomas Schierl, Valeska Homburg, Harald Stenger, Silke Rottenberg.

Korruption, Zwangsumsiedlungen, Großdemonstrationen Viererkette, Jogis Glückspulli, Spielerfrauen. Wie wir die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sehen, ob politisch oder auf dem Boulevard, darüber entscheiden zum großen Teil auch Medien und Journalisten. Welchen Sportjournalismus wünscht sich das Publikum? Welchen Sportjournalismus braucht die Gesellschaft? Und welche Rolle spielt dabei der allgegenwärtige Fußball? Das sind einige der Fragen, mit denen sich das Institut für Kommunikations- und Medienforschung der Deutschen Sporthochschule Köln befasst.

Anlässlich des 30-jährigen Instituts-Jubiläums und der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft diskutieren wir daher im Rahmen des 7. Kölner Abends der Sportwissenschaft folgendes Thema:

Hauptsache Nebensache Wieviel Sport steckt noch im Sportjournalismus?

Hierzu laden die Deutsche Sporthochschule Köln und die Gesellschaft der Freunde und Förderer (GFF) alle Interessierten herzlich ein:

14. Mai 2014, 19 Uhr
Hörsaal 1 der Deutschen Sporthochschule

Dieses Mal zu Gast bei Wolf-Dieter Poschmann:
> Univ.-Prof. Dr. Thomas Schierl, Institut für Kommunikations- und Medienforschung der Deutschen Sporthochschule Köln
> Valeska Homburg, Deutsche Journalistin und Moderatorin
> Harald Stenger, Sprecher der Fußball-Nationalmannschaft von 2001 - 2012 und Kolumnist bei Spiegel-Online für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014
> Silke Rottenberg, ehemalige Fußballspielerin und ZDF Fußballexpertin

Zudem freuen wir uns auf Grußworte von Michael Maier (Vorstand GFF) und Dr. Fritz Pleitgen (Hochschulratsmitglied und ehemaliger WDR-Intendant).

Anmeldung TeilnehmerInnen
Die Anmeldung ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen aber notwendig.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.dshs-koeln.de/kads
Anna Schlebusch
Tel.: 0221 4982-6127
a.schlebusch@dshs-koeln.de

Anmeldung MedienvertreterInnen
Wir freuen uns, wenn Sie über den Kölner Abend der Sportwissenschaft berichten.
Bitte melden Sie sich per E-Mail bei der Stabsstelle Presse und Kommunikation an:
presse@dshs-koeln.de Weitere Informationen:http://www.dshs-koeln.dehttp://www.dshs-koeln.de/kads
uniprotokolle > Nachrichten > Hauptsache Nebensache Wieviel Sport steckt noch im Sportjournalismus?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277498/">Hauptsache Nebensache Wieviel Sport steckt noch im Sportjournalismus? </a>