Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. August 2014 

Tagung zur Kulturgeschichte Spaniens und Lateinamerikas an der TU Dresden

14.01.2004 - (idw) Technische Universität Dresden

TUD Professur für Kulturwissenschaften Spanien/Lateinamerika veranstaltet internationale Tagung und Forschungsprojekt zur Kulturgeschichte in Spanien und Lateinamerika

Als Volluniversität beherbergt die TUD neben naturwissenschaftlichen Fächern auch eine Fülle von geistes- und sprachwissenschaftlichen Studiengängen. Die TU Dresden bietet mit der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften als einzige Hochschule in Deutschland eine Dreier-Kombination für alle modernen Sprachen an. Dieses "Dresdner Modell" vereint die Sprachwissenschaften mit den Literaturwissenschaften und den Kulturwissenschaften.
Die Kulturwissenschaften beschäftigen sich fächerübergreifend mit historisch entstandenen Besonderheiten verschiedener Länder und beziehen dazu deren kulturelle Traditionen und Wertevorstellungen mit ein. Die Kultur Spaniens und Lateinamerikas erforschen Professor Norbert Rehrmann und seine Mitarbeiter an der 2001 gegründeten Professur für Kulturwissenschaften Spanien/Lateinamerika.

Bereits jetzt bereitet Professor Rehrmann eine für das Wintersemester 2004/05 geplante internationale Tagung zum Thema "Kulturgeschichte von Natur, Technik und Wissenschaften" an der TUD vor. Zu der Veranstaltung werden namhafte Kulturwissenschaftler aus Deutschland, Spanien und Lateinamerika erwartet. Im Mittelpunkt der Diskussion wird die unterschiedliche Entwicklung des Naturbegriffs sowie der Technik und der Naturwissenschaften in den spanischsprachigen Ländern stehen.
Die Tagung ist Ausgangspunkt für ein internationales Forschungsprojekt, an dem sich deutsche, spanische und lateinamerikanische Universitäten beteiligen. Das Projekt zur Erforschung der technischen und naturwissenschaftlichen Aspekte der spanischen und lateinamerikanischen Kulturgeschichte wird von Dozenten- und Studentenaustauschen begleitet.

Die Forschungsergebnisse sollen u.a. internationalen Unternehmen und Organisationen zugute kommen, die sich in Spanien oder Lateinamerika ansiedeln. Oft geraten Firmen im Ausland an unterschiedliche Wertemuster und Naturverständnisse. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse um die Andersartigkeit der Kulturen sollen helfen, auf kulturellen Missverständnissen beruhende Konflikte und Schwierigkeiten zu vermeiden.

Informationen für Journalisten: Prof. Norbert Rehrmann, Tel. 0351 463-33034, Fax 0351 463-37702, E-Mail: Norbert.Rehrmann@mailbox.tu-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tagung zur Kulturgeschichte Spaniens und Lateinamerikas an der TU Dresden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27757/">Tagung zur Kulturgeschichte Spaniens und Lateinamerikas an der TU Dresden </a>