Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Die digitale Gesellschaft an Bord MS Wissenschaft in Magdeburg

07.05.2014 - (idw) Wissenschaft im Dialog

Ausstellung Digital unterwegs im Wissenschaftsjahr 2014

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht auf seiner großen Tour durch 38 Städte in Deutschland und Österreich vom 16. 19. Mai 2014 in Magdeburg Halt. Am 17. Mai ist es während der Langen Nacht der Wissenschaft geöffnet. 36 Exponate an Bord des Frachtschiffs zeigen aktuelle Forschung zu digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Wie lassen sich schwarze Löcher mit dem Smartphone aufspüren? Wie unterstützt digitale Technik Ärzte beim Operieren? Und wie lässt sich mit einer App die Route verfolgen, die ein Storch bei seinem Flug in den Süden wählt? Im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft lässt sich all das auf der MS Wissenschaft ebenso erkunden wie Fragen nach Datenschutz, Privatsphäre oder der Produktivität von Social Media. Und wer möchte, kann gegen einen Computer Kicker spielen oder im Selbsttest herausfinden, ob er süchtig ist nach Handy & Co. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren.

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft liegt während der Langen Nacht der Wissenschaft im Wissenschaftshafen und vom 18. 19.Mai in der Stadtmitte am Petriförder.

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft findet an Deck der MS Wissenschaft von 20.0021.30 Uhr ein großes Quiz statt. In Schiffsnähe wird es an dem Abend außerdem die Möglichkeit zum Frisbee-Spielen der besonderen Art geben. Wenn man die Frisbee-Scheibe mit seinem Spielpartner präzise und rhythmisch wirft, entwickelt sich ein pulsierendes Musikstück.

Konzipiert und umgesetzt wurde die Ausstellung Digital unterwegs im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von der Initiative der deutschen Wissenschaft Wissenschaft im Dialog. Die Exponate werden von Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft sowie von DFG-geförderten Projekten, Hochschulinstituten und weiteren Partnern zur Verfügung gestellt. Der FWF Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung ermöglicht den Aufenthalt in Österreich.

Wann & wo:
16. 17.05.: Wissenschaftshafen, Liegestelle nahe der Joseph-von-Fraunhofer-Straße
Öffnungszeiten: 16.05., 10-19 Uhr; 17.05, 12-24 Uhr

18. 19.05.: Am Petriförder, Weiße Flotte, Anleger 4
Öffnungszeiten: 18.05., 12-19 Uhr; 19.05., 10-12 Uhr

Fotos zur MS Wissenschaft finden Sie am 6. Mai 2014 ab 16.30 Uhr auf
www.ms-wissenschaft.de/presse

Weitere Informationen: www.digital-ist.de und www.ms-wissenschaft.de
Anmeldung für Schulklassen: Für Gruppen ist eine Anmeldung auf www.ms-wissenschaft.de erforderlich. Die Ausstellung ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren. Termine für Schulklassen sind bereits ab 9 Uhr buchbar.
Ihre Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Projektleiterin MS Wissenschaft
Beate Langholf
Tel.: 030-206 22 95-50
beate.langholf@w-i-d.de Weitere Informationen:http://www.ms-wissenschaft.de Anhang
PM MS Wissenschaft 2014 Magdeburg
uniprotokolle > Nachrichten > Die digitale Gesellschaft an Bord MS Wissenschaft in Magdeburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277607/">Die digitale Gesellschaft an Bord MS Wissenschaft in Magdeburg </a>