Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Heartbleed, Big Data und Clouds: a-i3/BSI Symposium 2014 an der Ruhr-Universität

07.05.2014 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

NSA-Spionage, Heartbleed, Cybercrime und Clouds IT-Sicherheit ist eines der am meisten diskutierten Themen dieser Tage. Das 9. a-i3/BSI Symposium beschäftigt sich deswegen mit dem Thema Sicherheit und Daten und Identitäten angesichts NSA und Big Data. Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e.V. (a-i3) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) richten das Symposium vom 19. bis 20. Mai im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum aus. Herausforderung: private und industrielle Datenverarbeitung

Vor wenigen Monaten erregte eine Meldung des BSI das Aufsehen: Hacker hatten sich zu 16 Millionen E-Mail- und Nutzerkonten Zugriff verschaffen können. Bei dem Symposium informiert das BSI über die Hintergründe der Sicherheitslücken. Zur gleichen Thematik gibt es einen Vortrag über die kürzlich entdeckte und behobene Open SSL-Schwachstelle Heartbleed. Außerdem werfen IT- und Rechtsexperten einen Blick auf die technischen Zusammenhänge der NSA-Affäre. Vertreter aus Unternehmen, Wissenschaft, Politik und Verbänden befassen sich mit Standards und Datenschutz-Zertifizierungen von Cloud-Diensten, Anonymität und Privatheit in Cloud und Big Data, Identifizierung und Identitätsschutz im Netz sowie mit Big Data und Industrie 4.0. Den Abschluss des Symposiums bildet eine Podiumsdiskussion über Identität und Persönlichkeit im Zeitalter von Big Data.

Informationen für Anwender

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger von Verwaltungsbehörden wie z.B. Leiter, Mitarbeiter und Datenschutzbeauftragte in Organisationen und Unternehmen aus den Gebieten IT-Sicherheit, Softwareentwicklung und E-Commerce, an Juristen in Justiz, Unternehmen und Verbänden, an spezialisierte Rechtsanwälte sowie an Leiter und Mitarbeiter in Aufsichts- und Datenschutzbehörden. Die Anmeldung ist noch bis Dienstag, 13. Mai, möglich.

Weitere Informationen
Prof. Dr. Georg Borges, Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-26775
E-Mail: sekretariat@a-i3.org

Angeklickt
Tagungsprogramm
http://www.ruhr-uni-bochum.de/ls-borges/sympo/a-i3-BSI-Symposium-2014-Programm.p...
uniprotokolle > Nachrichten > Heartbleed, Big Data und Clouds: a-i3/BSI Symposium 2014 an der Ruhr-Universität
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277623/">Heartbleed, Big Data und Clouds: a-i3/BSI Symposium 2014 an der Ruhr-Universität </a>