Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Open University bietet zahlreiche neue Studienfächer ohne NC für internationale Studenten

08.05.2014 - (idw) The Open University

Einschreibungen für das Fernstudium sind ab sofort möglich für einen Studienstart im Herbst 2014. Wer auf Englisch an der größten britischen Universität einen Bachelor- oder Masterabschluss im Herbst beginnen möchte und das ohne NC-Hürden, der sollte sich das aktualisierte Kursangebot auf http://www.openuniversity.edu ansehen. Das Angebot richtet sich besonders an Studierende, die berufsbegleitend einen akademischen Abschluss anstreben und in kleinen Lerngruppen mit Tutorenbetreuung mit eLearning und teilweise Präsenzphasen flexibel studieren möchten. Der Zugang zu allen Open University Bachelor-Studiengängen ist NC-frei und auch ohne Abitur möglich. Jedoch werden gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Neu hinzugekommen und besonders erwähnenswert für deutsche Studieninteressierte sind beispielsweise die Bachelor-Studienfächer Sport, Fitness und Coaching, Psychologie, Gesundheitswissenschaft und International Studies. Als weitere neue Studiengänge bietet die OU u.a. den Master in Finanzen und Personalmanagement an.

Der neue Bachelor of Science in Sport, Fitness und Coaching spricht diejenigen an, die im Sport berufstätig sind oder später eine Management- oder Coaching-Karriere anstreben. Auch Leistungssportlern, die auf flexible Studienzeiten angewiesen sind und nach ihrer aktiven Karriere einen sportbezogenen Beruf ergreifen möchten, bietet das Studium eine gute berufliche Perspektive. Der neue Bachelor of Science in Gesundheitswissenschaften richtet sich an Interessierte, die sich fundierte medizinische, biologische und psychologische Kenntnisse aneignen möchten, die sie für eine Tätigkeit als Gesundheitsexperte benötigen, um sich für die gesellschaftliche Gesundheitsförderung einzusetzen und Krankheiten zu verhindern. Sie erlernen im Studium geschätzte multidisziplinäre und evidenz-basierte Perspektiven. Zu den Studieninhalten zählen u.a. Physiologie und Anatomie, Diagnosen von chronische Krankheiten und Infektionserkrankungen, Zellbiologie und Analytische Methoden der Biologie, Neurobiologie und kognitive Psychologie. Das Studium untersucht die vielfältigen Diagnose-, Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten und die Auswirkungen, die Erkrankungen auf die Gesellschaft und auf Einzelne haben.

An der mathematischen Fakultät wurden verschiedene neue Bachelor-Studiengänge ergänzt u.a. mit den Schwerpunkten Physik und Statistik. Im neuen BA-Studiengang International Studies erlernen Studierende, wie politische, wirtschaftliche und kulturelle Fragestellungen komplexe Vernetzungen bedingen. Der neue Bachelor of Science in Psychologie vermittelt einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss und vielfältige Kenntnisse und Fähigkeiten, die für eine Karriere beispielsweise in Werbung und Marketing, im Personalwesen, in der Bildungsberatung, bei Organisationen oder im Sozial- oder Gesundheitswesen, gefragt sind. Das OU-Psychologie-Studium ist von der Britischen Psychologie Gesellschaft (BPS) akkreditiert und berechtigt bei guten Abschlussnoten zur Mitgliedschaft im britischen Psychologenverband (Graduate Basis for Chartered Membership).

Auf eine lange und erfolgreiche Studienbeziehung zur Open University blickt Tina Keil aus Pforzheim zurück, die vor ihrem Studium eine Ausbildung zur Radiotechnikerin absolvierte. Mit einem Zwinkern gibt sie zu, das OU-Studium habe einen gewissen Suchtcharakter. Ihr Psychologie-Studium begann sie vor 12 Jahren berufsbegleitend an der OU. Damals war sie an der Hochschule Pforzheim als System Administratorin angestellt. Im Jahr 2006 schloss sie ihr Psychologie-Studium mit einem Bachelor of Honours ab und begann 2008 ihren Master an der OU in Psychologischer Forschung, den sie im vergangenen Jahr erfolgreich abschloss. Ihre Masterarbeit und Kenntnisse überzeugten die englische Universität Exeter: Tina Keil arbeitet heute dort mit einem Voll-Stipendium an ihrer Promotion. Besonders gefiel mir die Lehr- und Lernform an der Open University. So konnte ich in Deutschland berufstätig bleiben und das Studium finanzieren. Die Unterrichtsqualität und Unterstützung der Tutoren waren absolut fantastisch. Auch das On- und Offline-Studienmaterial, die Lehrvideos, manches auch auf YouTube oder in anderen Social Media, haben mir immer sehr gut gefallen, berichtet Tina Keil. In Deutschland habe sie kein vergleichbares Studienangebot gefunden.

Matthew Brown, International Marketing Director an der Open University bestätigt: Unsere Studenten bewerten uns seit Jahren sehr positiv auch in Deutschland. Seit neun Jahren in Folge geben sie ihrer Universität in England die höchsten Bewertungen. Unter allen englische Hochschule punktete die Open University auch im Jahr 2013 bei der Studentenzufriedenheit mit einer Zufriedenheitsrate von 92 Prozent. In einer Zeit, in der der Druck auf die Studenten zunimmt und die Hochschulbildung vor großen Umwälzungen stehe, sei das nicht selbstverständlich. Deshalb freue ich mich umso mehr über das hohe Maß an Zufriedenheit. Auch für unsere rund 1700 Studenten in Deutschland steht die OU für erstklassige Hochschulbildung mit modernster digitaler und technischer Ausstattung, flexiblen Lernmöglichkeiten und Qualifikationen, welche die Karriere beflügeln, sagt Brown. Die Open University habe nun ihre Bildungsangebote für internationale Studierende nochmals erweitert mit einer großen Auswahl neuer Bachelor- und Master-Studienangebote. Denn auch deutsche Studenten schätzen die große Flexibilität und unser offenes, unterstütztes Fernstudium, das ihnen ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht", meint Matthew Brown.

Die Registrierungen für den Studienstart im Herbst wurden jetzt freigeschaltet. Weitere Information zu allen Studienfächern finden Interessierte auf: http://www.openuniversity.edu. Bei Fragen bieten die Studienberater einen kostenlosen Rückruf über das Webformular an, auch samstags oder abends.

Kontakt: The Open University, Studienberatung, Milton Keynes, England, Tel.:
0044/845 241 6555 oder für das MBA-Studium, The Open University Business School Representation Tristan Sage, Zeppelinstraße 73, 81669 München, Tel. 089/89 70 90 48, E-Mail: t.sage@oubusinessschool.de

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Pressearbeit Deutschland
B.Polgar-Stuewe@open.ac.uk

The Open University
Milton Keynes
MK7 6AA
United Kingdom

Über die Open University:
Die Open University wurde 1969 gegründet und ermöglicht akademische und berufliche Weiterbildung im betreuten Fernstudium. Seit ihrer Gründung haben hier rund 1,8 Millionen Studenten studiert. Besonders beliebt sind die Fächer IT, Fremdsprachen, Naturwissenschaften und Business Administration sowie der MBA. Die Open University Business School ist die Wirtschaftsfakultät und verfügt über die EQUIS-, AACSB- und AMBA-Siegel. Sie gilt als eine der größten dreifach akkreditierten Business Schools in Europa. In Deutschland und international sind die Hochschulabschlüsse anerkannt. In Deutschland genießt die OU den ANABIN-Status H+, wie alle anderen staatlichen Universitäten in England wie z.B. Oxford oder Cambridge. Weitere Informationen:http://www.openuniversity.edu

uniprotokolle > Nachrichten > Open University bietet zahlreiche neue Studienfächer ohne NC für internationale Studenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277704/">Open University bietet zahlreiche neue Studienfächer ohne NC für internationale Studenten </a>