Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Von Sonnenflecken, Robotern und Quadrokoptern

12.05.2014 - (idw) Leibniz Universität Hannover

Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik lädt zum GEO.InfoTag ein

Scheibenwischer sorgen nicht nur für freie Sicht, sondern können auch als Regensensoren dienen und so zur rechtzeitigen Warnung vor Hochwasser eingesetzt werden. Wie das funktioniert, können Interessierte am Freitag, 23. Mai 2014, beim GEO.InfoTag an der Leibniz Universität Hannover erfahren. Von 15 bis 18 Uhr dreht sich in der Nienburger Straße 1/Ecke Schneiderberg alles um spannende Themen aus dem Bereich Geodäsie und Geoinformatik. Gleichzeitig erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven. Scheibenwischer sorgen nicht nur für freie Sicht, sondern können auch als Regensensoren dienen und so zur rechtzeitigen Warnung vor Hochwasser eingesetzt werden. Wie das funktioniert, können Interessierte am Freitag, 23. Mai 2014, beim GEO.InfoTag an der Leibniz Universität Hannover erfahren. Von 15 bis 18 Uhr dreht sich in der Nienburger Straße 1/Ecke Schneiderberg alles um spannende Themen aus dem Bereich Geodäsie und Geoinformatik. Gleichzeitig erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven.
Mit zahlreichen Exponaten, Mitmachaktionen und Vorträgen zeigen Lehrende und Studierende die ganze Bandbreite von Forschung und Lehre in der Geodäsie. Die Besucherinnen und Besucher können sich selbst mittels eines Laserscanners in 3D betrachten, ihr Smartphone kalibrieren lassen und mit einem astronomischen Fernglas Sonnenflecken beobachten. Außerdem stellen Studierende ein Projekt zu autonomen Robotern für die Umwelterfassung vor, und Quadrokopter zeigen den Anwesenden die Welt von oben.
Der GEO.InfoTag richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die kurz vor der Studienwahl stehen, Lehrerinnen und Lehrer, die - selbstverständlich auch mit Klassen oder Leistungskursen - mehr über "Geothemen" erfahren und weitergeben wollen, sowie alle diejenigen, die gerne mit Wissensgewinn nach Hause gehen.

Wann? Freitag, 23. Mai 2014, 15 bis 18 Uhr

Wo? Nienburger Straße 1/Ecke Schneiderberg, 30167 Hannover

Web? www.gug.uni-hannover.de/vermessen

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Tamara Bandikova, Institut für Erdmessung der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5786 oder per E-Mail unter pr@gug.uni-hannover.de gern zur Verfügung. Weitere Informationen:http://www.gug.uni-hannover.de/vermessen
uniprotokolle > Nachrichten > Von Sonnenflecken, Robotern und Quadrokoptern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277902/">Von Sonnenflecken, Robotern und Quadrokoptern </a>