Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Forschung zu Flugrobotern auf Konferenz in Magdeburg ausgezeichnet

13.05.2014 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Im Labor Mobile Systeme am Wernigeröder Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz wird seit mehreren Jahren erfolgreich zum Einsatz von Flugrobotern geforscht. Ende April wurden die Ergebnisse der von Prof. Dr. Frieder Stolzenburg geleiteten Arbeitsgruppe auf der 15. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz in Magdeburg mit einem 3. Platz gewürdigt. Der vom Projektmitarbeiter Matthias Marks präsentierte Beitrag Komplexe Sensorik an Multikoptern trat in der Kategorie Bester Vortrag gegen 47 Mitbewerber an.

Die Harzer Wissenschaftler lieferten einen Überblick über aktuelle Forschungsthemen im Bereich der mobilen Datenerfassung mit sogenannten Multikoptern, d.h. Flugrobotern mit drei, vier oder mehr Propellern. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf den verschiedenen Sensoren, die während eines Fluges zum Einsatz kommen. Zu diesen Sensoren zählen GPS-, Lage- und Beschleunigungssensoren sowie verschiedene Digital- und Wärmebildkameras, erklärt Stolzenburg, Hochschullehrer für Wissensbasierte Systeme an der Hochschule Harz. Mögliche Einsatzgebiete für Multikopter mit dieser Ausstattung sind in der Land- und Forstwirtschaft, der Archäologie und der Baustellenüberwachung zu finden. Diese und weitere Anwendungen werden im Labor Mobile Systeme in mehreren Forschungsprojekten, die gemeinsam mit regionalen Unternehmenspartnern durchgeführt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert werden, betrachtet.

Insgesamt trafen sich am 24. April 2014 mehr als 100 Nachwuchswissenschaftler an der Hochschule Magdeburg-Stendal zur 15. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz (NWK) mitteldeutscher Fachhochschulen. Die Teilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern behandelten und diskutierten im Rahmen von 48 wissenschaftlichen Vorträgen und 68 Poster-Präsentationen ihre Themen und nutzten die NWK als Plattform zum gegenseitigen Austausch. Ziel der Veranstaltung war es, jungen Forschern, Promovenden und herausragenden Absolventen an ost- und mitteldeutschen Fachhochschulen ein Podium zur Vorstellung ihrer wissenschaftlichen Arbeiten zu bieten. Nächster Austragungsort ist im kommenden Jahr erstmals Berlin.

Weiterführende Informationen zum Labor Mobile Systeme an der Hochschule Harz und dem dortigen Einsatz der Multikopter sind unter http://labmobsys.hs-harz.de zu finden. Weitere Informationen:http://labmobsys.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Forschung zu Flugrobotern auf Konferenz in Magdeburg ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/277967/">Forschung zu Flugrobotern auf Konferenz in Magdeburg ausgezeichnet </a>