Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Weiterbildung für die Krise: Hochschule Koblenz und Telekom weiten Fortbildungsangebot aus

13.05.2014 - (idw) Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

In Remagen lernen Manager mit Krisen und Notfällen in Unternehmen umzugehen. Mit der Gründung des Weiterbildungszentrums hat die Hochschule Koblenz auf die Forderung nach lebenslanger, nebenberuflicher Qualifizierung reagiert. Die Deutsche Telekom hat dieses Angebot für sich entdeckt und baut nun auf eine Kooperation für lebenslanges Lernen. Gemeinsam mit der Hochschule Koblenz hat die Deutsche Telekom den Weiterbildungskurs Risiko- und Business-Continuity-Management konzipiert. Nach dem zweiten Durchlauf wurde nun im Hause der Deutschen Telekom AG den Teilnehmenden das Hochschulzertifikat verliehen. Insgesamt 32 Manager haben sich so bereits für Krisen und Notfälle vorbereitet.

Eine Kombination von Theoriewissen auf Hochschulniveau und Praxiswissen auf Expertenniveau macht diesen Zertifikatskurs einzigartig. Die Theorie zum Risiko- und
Notfallmanagement wird mit einem Training-on-the-job verzahnt. Gemeinsam wollen Hochschule und Telekom den Kurs jetzt stärker für dritte Unternehmen öffnen. Manfred Strifler, Leiter Sicherheits- und Business Continuity Management bei der Deutschen Telekom AG, sagt dazu: Unternehmen müssen in der Lage sein, auch unter widrigen Bedingungen und in Krisen ihr Geschäft weiterzuführen. Die dafür notwendige Qualifizierung ist nicht nur für uns eine Geschäftsgrundlage, sondern weltweit für alle Big Player der Wirtschaft. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Hochschule Koblenz ein Qualifikationsniveau entwickelt zu haben, das einen neuen Stellenwert in den Sicherungskonzepten von internationalen Großunternehmen einnehmen wird.

Auch Programmleiter Prof. Dr. Mühlencoert ist zuversichtlich: Wir sind nun für den Markteintritt gerüstet. Mit diesem Zertifikatskurs setzen wir gemeinsam mit der Deutschen Telekom in der Weiterbildungsbranche einen neuen Meilenstein. Wir freuen uns auf weitere Herausforderungen in Kooperation mit Unternehmen. Der nächste Kurs ist für Herbst 2014 geplant.

Über das WBZ
Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (WBZ) der Hochschule Koblenz bietet Weiterbildungen für Berufstätige in aktuellen Themenfeldern an. Des Weiteren befindet sich die Möglichkeit im Angebotsportfolio, für Unternehmen maßgeschneiderte Firmenschulungen (auch Inhouse) durchzuführen.

Redaktionskontakt
Hochschule Koblenz
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
Julia Heigrodt
Geschäftsführerin
Joseph-Rovan-Allee 2
53424 Remagen
Tel. 02642-932-WBZ (929)
E-Mail: wbz@hs-koblenz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Weiterbildung für die Krise: Hochschule Koblenz und Telekom weiten Fortbildungsangebot aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278012/">Weiterbildung für die Krise: Hochschule Koblenz und Telekom weiten Fortbildungsangebot aus </a>