Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Strafverteidigung eine Aufgabe mit gutem Gewissen?

14.05.2014 - (idw) EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Über Haltung und Aufgabe eines Strafverteidigers berichtet Wolfgang Stahl, Verteidiger der Hauptangeklagten Beate Zschäpe im sogenannten NSU-Verfahren, am 23. Mai 2014 auf dem Campus der EBS Law School, Gustav-Stresemann-Ring 3, 65189 Wiesbaden Spektakuläre Prozess wie der gegen den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU), bei dem sich die Angeklagten wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung vor dem Münchener Oberlandesgericht verantworten müssen, lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auch auf die Strafverteidiger, die für diese Angeklagten eintreten. Der renommierte Rechtsanwalt Wolfgang Stahl, der unter anderem Beate Zschäpe verteidigt hat, erläutert am 23. Mai 2014 ab 17.30 Uhr, wie er die Aufgaben des Strafverteidigers sieht, welche Voraussetzungen man dafür mitbringen muss, wie sein konkreter Arbeitsalltag aussieht.

Der Gastvortrag findet im Rahmen der Informationsveranstaltung Entdecke Jura statt, die um 16.00 Uhr beginnt. Bei dieser sind Schüler, Eltern und alle Jura-Interessierten herzlich eingeladen, sich einen persönlichen Eindruck vom Jura-Studium an der EBS Universität zu machen. Nach der Begrüßung durch den Dekan der Juristischen Fakultät, Professor Dr. Dr. Gerrick Frhr. v. Hoyningen-Huene, werden zunächst Informationen zu den Besonderheiten des Studiums, dem Aufnahmeverfahren und den Finanzierungsmöglichkeiten vermittelt. Im Anschluss an den Gastvortrag von Rechtsanwalt Wolfgang Stahl können die Teilnehmer bei Campus-Touren die Juristische Fakultät erkunden und beim gemütlichen Get-together mit Studierenden, Professoren und Mitarbeiter der EBS Law School ins Gespräch kommen.

Um Anmeldung wird gebeten unter www.ebs.edu/entdeckejura

Zur Person:
Wolfgang Stahl studierte Rechtswissenschaften in Bonn, bevor er eine Sozietät in Koblenz gründete. Er ist Fachanwalt für Strafrecht und ausschließlich als Strafverteidiger tätig, wobei er Mandanten sowohl bundesweit als auch im europäischen Ausland in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und gerichtlichen Strafverfahren betreut. Die Schwerpunkte seiner Verteidigertätigkeit liegen im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie im Revisionsrecht. Rechtsanwalt Stahl verfügt zudem über langjährige Erfahrungen im Berufs- und Disziplinarrecht und ist Mitautor der im Verlag C.H. Beck erscheinenden Reihe Münchener Anwaltshandbuch. Weitere Informationen:http://www.ebs.edu/entdeckejura
uniprotokolle > Nachrichten > Strafverteidigung eine Aufgabe mit gutem Gewissen?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278142/">Strafverteidigung eine Aufgabe mit gutem Gewissen? </a>