Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 8. August 2020 

RUB-Mediziner übergeben Spenden an gemeinnützige Organisationen

16.01.2004 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Die RUB-Fachschaft Medizin übergab am 12.1.2004 im Bochumer St. Josef-Hospital die stolze Summe von 10.000 Euro an verschiedene Vertreter gemeinnütziger Organisationen. Insgesamt sechs Initiativen wurden bedacht. Die angehenden Ärzte erwirtschafteten das Geld in ca. 2000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden, in denen sie u.a. zwei große Feten und eine Fußballmeisterschaft organisierten.


RUB-Mediziner übergeben die Spende im St. Josef-Hospital Bochum, 15.01.2004
Nr. 14


RUB-Mediziner überreichen 10.000 Euro Spenden
Fachschaft unterstützt gemeinnützige Organisationen
Erlös aus Campusfeten und der "Medi-Fußballmeisterschaft"


Die RUB-Fachschaft Medizin übergab am 12.1.2004 im Bochumer St. Josef-Hospital die stolze Summe von 10.000 Euro an verschiedene Vertreter gemeinnütziger Organisationen. Insgesamt sechs Initiativen wurden bedacht, darunter die AIDS-Hilfe Bochum mit 1.000 Euro und der Bochumer Jugendsportbund mit derselben Summe. Die angehenden Ärzte erwirtschafteten das Geld in ca. 2000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden, in denen sie u.a. zwei große Feten auf dem Bochumer Campus organisierten. Teile der Spenden resultieren aus den Fußballmeisterschaften der Medizinstudierenden, die 2003 zum zweiten Mal stattfanden. An dem Bochum Turnier nahmen vierzig Mannschaften aus der gesamten Republik teil.

Spendensegen

Über den Spendensegen freute sich ebenfalls die "Initiative für schwerbrandverletzte Kinder der Stiftung Ruhrgebiet". Deren Vertreter nahmen 4.000 Euro für den Ausbau des Brandverletzten-Bades in der Kinderklinik des St. Josef-Hospitals entgegen. Weitere 2.000 Euro erhielt das "Hammer Forum e.V." Das Geld kommt Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zugute, die in ihren Heimatländern keine adäquate Therapie erhalten. Auch die Organisation "Ärzte ohne Grenzen", die auf ehrenamtlicher Basis in Kriegs- und Krisengebieten medizinische Hilfe leisten sowie das "Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm" wurden mit jeweils 1.000 Euro bedacht.

Soziales Engagement

Mit ihrer Aktion schlagen die angehenden Mediziner gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen fördern sie durch die Spendensammlung das soziale Miteinander der Studierenden. Zum anderen unterstützen sie mit den Geldern die Arbeit gemeinnütziger Organisationen, die im hohen Maße auf Spendengelder angewiesen sind. Bei der Spendenübergabe hob ein Fachschaftsvertreter die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Dekanat hervor, das die Studierenden bei ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützt habe.

Weitere Informationen

Fachschaft Medizin, MA 0/350, Tel. 0234/32-23950, Fax: 0234/32-14013, E-Mail: fsmed@ruhr-uni-bochum.de
uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Mediziner übergeben Spenden an gemeinnützige Organisationen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27815/">RUB-Mediziner übergeben Spenden an gemeinnützige Organisationen </a>