Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 12. August 2020 

Sozialstaat Deutschland - quo vadis? Hohenheimer Sozialpolitische Gespräche

16.01.2004 - (idw) Universität Hohenheim

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

PRESSE UND FORSCHUNGSINFORMATION


Telefon: +49(0)711 - 459-2001/2003
Fax: +49(0)711 - 459-3289
e-mail: presse@uni-hohenheim.de
Internet: http://www.uni-hohenheim.de


Universität Hohenheim (903) · 70593 Stuttgart

15. Januar 2004
khg/Blz

PRESSEMITTEILUNG

Sozialstaat Deutschland - quo vadis?
Hohenheimer Sozialpolitische Gespräche greifen aktuelles Thema auf

"Sozialstaat Deutschland - quo vadis?" unter dieser Frage werden sich Wissenschaftler und Vertreter der sozialen und sozialpolitischen Praxis bei den Hohenheimer Sozialpolitischen Gesprächen

am Donnerstag, 29. Januar 2004 um 16:15 Uhr
im Euro-Forum der Universität Hohenheim, Kirchnerstr. 3

zur Diskussion wichtiger Aspekte der anstehenden Reformen zusammen finden.

Die aktuelle Reformdebatte zeigt, dass die Institutionen der sozialen Sicherung in Deutschland auf dem Prüfstand stehen. Kriterien wie Sicherheit, Gerechtigkeit, Effizienz und Transparenz, allen voran aber das Kriterium der Finanzierbarkeit werden durch die Parteien und Interessengruppen unterschiedlich gewichtet. Darüber hinaus kann ein und dasselbe Kriterium unterschiedliche praktisch-politische Maßnahmen rechtfertigen, die die ökonomische Situation des einzelnen Bürgers unterschiedlich beeinflussen.

Mit dieser Veranstaltung im Rahmen der Hohenheimer Sozialpolitischen Gespräche wollen die Veranstalter zur Klärung offener Fragen beitragen. In der Diskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Seel vom veranstaltenden Institut für Haushalts- und Konsumökonomik der Universität Hohenheim werden Prof. Dr. Friedrich Breyer vom Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpolitik der Universität Konstanz, Prof. Dr. Jürgen Kohl vom Lehrstuhl für Soziologie der Universität Heidelberg, Ministerialdirigent Dr. Joachim Kohler vom Sozialministerium Baden-Württemberg und Uwe Schwarzer vom Diakonischen Werk der EKD Stuttgart miteinander sprechen.

Kontaktadresse (nicht zur Veröffentlichung):
Prof. Dr. Barbara Seel
Institut für Haushalts- und Konsumökonomik
Universität Hohenheim
70593 Stuttgart
Telefon: 0711/459-2584
Telefax: 0711/459-3953
email: hhoek@uni-hohenheim.de

uniprotokolle > Nachrichten > Sozialstaat Deutschland - quo vadis? Hohenheimer Sozialpolitische Gespräche

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27817/">Sozialstaat Deutschland - quo vadis? Hohenheimer Sozialpolitische Gespräche </a>