Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Energieprojekte im Alltag

15.05.2014 - (idw) Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wie an Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen Energieprojekte im Rahmen der Energieforschung für die Praxis direkt nutzbar gemacht werden können, ist einer der Schwerpunkte des 7. Forums Energie. Die HIS-Hochschulentwicklung lädt gemeinsam mit dem Institut für Gebäude- und Solartechnik der Technischen Universität Braunschweig Interessierte vom 23. bis 25. Juni 2014 an die Technische Universität Clausthal-Zellerfeld ein, um aktuelle Forschungsergebnisse und Fragestellungen rund um die Themen Energiemanagement, Energieeffizienz und Energiecontrolling zu diskutieren. Traditionell wird das Forum zunächst einen Rahmen rund um das Thema Energie spannen: Welche Themen bestimmen die aktuelle Diskussion? Wo wird praxisnah geforscht? Welche gesetzlichen Vorgaben sind zu beachten und was kommt demnächst auf die Hochschulen und andere Forschungs- und Lehreinrichtungen zu?

Am zweiten Tag stehen Erfahrungsberichte aus den Hochschulen und Forschungsaktivitäten zur energetischen Betriebsoptimierung im Fokus. Zentrale Fragen sind die Organisation des Energiemanagements und der kosteneffiziente Einsatz von technischen Systemen zur Automation und Datenerfassung. Es ist ein umfangreicher Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen vorgesehen; dieser bietet die Möglichkeit, einzelne Themen je nach Interesse zu vertiefen, eigene Fragestellungen einzubringen und diese gemeinsam zu diskutieren.

Die vorgestellten Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten werden wichtige Fragen aufgreifen und Antworten in Form von erprobten Lösungen anbieten. Im Mittelpunkt stehen technische, ökonomische und psychologische Aspekte sowie der Umgang mit Veränderungsprozessen durch den Aufbau eines Energiemanagements. Stichworte sind hier insbesondere Nutzerverhalten und Organisation sowie Qualitätsmanagement in der Gebäudeautomation und im Bereich der Anlagentechnik.

Schließlich erfolgt auch wieder ein Blick über den Tellerrand, diesmal in eines unserer Nachbarländer: In den Hochschulen in Groningen stehen sich moderne Architektur und Energieeffizienz gegenüber. Wie gut funktioniert das im Alltag?

Diese Arbeitstagung der HIS-Hochschulentwicklung wird in Kooperation mit dem Institut für Gebäude- und Solartechnik der Technischen Universität Braunschweig sowie der Technischen Universität Clausthal durchgeführt. In diesem Jahr ist sie als EnBop-Forum (Energetische Betriebsoptimierung) im Rahmen der Forschungsinitiative Energieoptimiertes Bauen (EnOB) konzipiert.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie aus den zuständigen Verwaltungen und Ministerien, die insbesondere als Entscheidungsträger mit Fragen des Energiemanagements, der Energieeffizienz und des Energiecontrollings befasst sind. Insbesondere sind diesmal auch Forscher der Förderlinien EnOB und EnEff:Stadt eingeladen, um die Brücke zwischen Theorie und Praxis zu schlagen. Die Teilnahmegebühr beträgt 270,00 pro Person (incl. gesetzl. USt.). Anmeldungen sind bis zum 30. Mai online oder per Fax bei Ilona Schwerdt-Schmidt (Tel.: 0511 1220-140, Fax: 0511 1220-439, E-Mail: schwerdt-schmidt@his.de) möglich.


Nähere Informationen:
Ralf Dieter Person
Tel.: 0511 1220-332
E-Mail: person@his.de

Joachim Müller
Tel.: 0511 1220-435
E-Mail: jmueller@his.de

Pressekontakt:
Katharina Seng
Tel.: 0511 1220-382
E-Mail: seng@his.de Weitere Informationen:http://www.his-he.de/pdf/34/programm_forum_energie_2014.pdf - Programm der Veranstaltung
uniprotokolle > Nachrichten > Energieprojekte im Alltag
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278239/">Energieprojekte im Alltag </a>