Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten

16.05.2014 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Zehn junge Forscherpersönlichkeiten aus Deutschland, Finnland, Großbritannien, Israel und den USA werden für herausragende Dissertationen oder Publikationen zum Thema Gott und Spiritualität mit dem Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise ausgezeichnet. Aus Anlass dieser Preisverleihung lädt das Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) der Universität Heidelberg am Freitag, 23. Mai 2014, zu einer Festveranstaltung ein. Es folgt ein dreitägiges Kolloquium mit den Preisträgern. Zu den Teilnehmern gehören dabei auch Mitglieder des FIIT sowie einige der Gutachter, die die eingereichten Arbeiten bewertet haben. Pressemitteilung
Heidelberg, 16. Mai 2014

Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten
Festveranstaltung: Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise wird vergeben

Zehn junge Forscherpersönlichkeiten aus Deutschland, Finnland, Großbritannien, Israel und den USA werden für herausragende Dissertationen oder Publikationen zum Thema Gott und Spiritualität mit dem Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise ausgezeichnet. Aus Anlass dieser Preisverleihung lädt das Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) der Universität Heidelberg am Freitag, 23. Mai 2014, zu einer Festveranstaltung ein. Es folgt ein dreitägiges Kolloquium mit den Preisträgern. Zu den Teilnehmern gehören dabei auch Mitglieder des FIIT sowie einige der Gutachter, die die eingereichten Arbeiten bewertet haben.

Zum Auftakt der Festveranstaltung sprechen Prof. Dr. A. Stephen K. Hashmi, Prorektor der Universität Heidelberg, und der Direktor des FIIT, Prof. Dr. Dr. Michael Welker, ebenso wie der Dekan der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Johannes Eurich, und der Stifter des Preises, Dr. h.c. Manfred Lautenschläger. Anschließend werden Prof. Welker sowie die beiden Heidelberger Theologen Prof. Dr. Manfred Oeming und Prof. Dr. Peter Lampe die Preisträger und ihre ausgezeichneten Publikationen vorstellen. Den englischsprachigen Festvortrag zum Thema Auserwähltes Volk: Die amerikanische Zivilreligion hält Prof. Dr. Detlef Junker, Direktor des Heidelberg Center for American Studies. Die Kanzlerin der Universität Heidelberg, Dr. Angela Kalous, wird die Auszeichungen überreichen.

Die Preisträger des Jahres 2014 sind David Albertson (University of Chicago), Michal Bar-Asher Siegal (Yale University), Matthias Becker (Universität Tübingen), Angela Roskop Erisman (Hebrew Union College), Jennie Grillo (Oxford University), Wolfgang Grünstäudl (Universität Regensburg), David Leech (University of Cambridge), Mika Pajunen (University of Helsinki), Devin Singh (Yale University) und Matthew Thiessen (Duke University). Im Rahmen des dreitägigen Kolloquiums werden die Preisträger künftige Forschungsprojekte vorstellen, um sie gemeinsam mit den Gutachtern und Mitgliedern des Forschungszentrums Internationale und Interdisziplinäre Theologie zu diskutieren.

Der Lautenschlaeger Award, der jährlich an zehn Nachwuchswissenschaftler weltweit aus unterschiedlichen Disziplinen wie Theologie, Philosophie, Religionswissenschaft, Ethik und Nachbardisziplinen vergeben wird, ist mit einem Preisgeld von jeweils 10.000 Dollar verbunden. Prämiert werden Doktorarbeiten oder die erste Buchpublikation nach der Promotion. Zusätzlich erhalten die Preisträger eines Jahrgangs die Möglichkeit, ein Kolloquium zu veranstalten. Diese international und interdisziplinär ausgerichtete Veranstaltung wird mit 15.000 Dollar unterstützt. Sie soll von mindestens zwei Preisträgern aus unterschiedlichen Ländern und Disziplinen organisiert und geleitet werden.

Informationen im Internet:
http://www.uni-heidelberg.de/fiit/mlaward.html

Hinweis an die Redaktionen:
Die Verleihung des Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise am Freitag, 23. Mai 2014, findet in der Aula der Alten Universität statt und beginnt um 15.00 Uhr. Zur Teilnahme und Berichterstattung sind Sie herzlich eingeladen. Das Kolloquium mit den Preisträgern wird vom 24. bis 26. Mai im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH) durchgeführt. Falls Sie daran teilnehmen und über diese Veranstaltung berichten möchten, bitten die Organisatoren um Anmeldung unter Telefon (06221) 54-3393 oder per Mail an hoehnen@fiit.uni-heidelberg.de


Kontakt:
Bettina Höhnen
Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie
Telefon (06221) 54-3393
hoehnen@fiit.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278345/">Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten </a>