Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Der Bischof und die Bibel

19.05.2014 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Theologische Fakultät der Universität Jena lädt am 20. Mai zu einem Kolloquium Die Lutherbibel im Lebensalltag zu Ehren von Altbischof Christoph Kähler ein Mit einem festlichen Kolloquium wird am Dienstag (20. Mai) ab 15.00 Uhr in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität der 70. Geburtstag von Landesbischof i. R. Christoph Kähler begangen. Überschrieben ist die Veranstaltung mit Die Lutherbibel im Lebensalltag, Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Christoph Kähler wurde am 10. Mai 1944 in Freiberg/Sachsen geboren. Er studierte von 1964 bis 1969 Theologie an den Universitäten Jena und Greifswald. Nach seinem Studium, dem eine Lehre als Elektromonteur vorausgegangen war, arbeitete Kähler als Assistent an der Jenaer Universität. Nächste Stationen waren eine Pfarrerstelle in Leipzig und eine Professur für Neues Testament am Theologischen Seminar Leipzig bzw. der Kirchlichen Hochschule Leipzig.

Von 2001 bis 2008 war Christoph Kähler Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen. Zu seinen Aufgaben gehörte es, die geplante Vereinigung der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen mit der thüringischen Landeskirche voranzutreiben. Nach der Fusion leitete Kähler die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland gemeinsam mit Bischof Axel Noack für knapp ein halbes Jahr.

Das Kolloquium ist ein gelungenes Beispiel einer Kooperation von Universität Jena, Evangelischer Kirche Deutschlands und Evangelischer Kirche Mitteldeutschlands im Zusammenhang der Reformationsdekade, sagt Prof. Dr. Corinna Dahlgrün, die den Lehrstuhl für Praktische Theologie in Jena innehat. Ein Beleg dafür sei die Tatsache, dass die beteiligten Kirchen jeweils durch Bischöfe vertreten sind, die Universität durch den Rektor.

Auf dem Programm stehen fünf Beiträge, die Luthers Bibel im Lebensalltag widerspiegeln. So spricht Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke über die Lutherbibel und Politik, Pastorin Kathrin Oxen vom Predigtzentrum Wittenberg wird über Lutherbibel und Predigt sprechen und Prof. Dahlgrün rückt die Lutherbibel und die (Populär)Kultur in den Fokus ihrer Betrachtungen. Außerdem wird der Leipziger Prof. Dr. Wolfgang Ratzmann über die Lutherbibel im Gottesdienst sprechen und Pastor Frank Rutkowsky von der Polizeiseelsorge Hamburg über Seelsorge am anderen Ort.

Musikalisch umrahmt wird das Kolloquium durch KMD Martin Meier am Klavier.

Kontakt:
Prof. Dr. Corinna Dahlgrün
Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 941150
E-Mail: corinna.dahlgruen[at]uni-jena.de Weitere Informationen:http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Der Bischof und die Bibel
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278374/">Der Bischof und die Bibel </a>