Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

30 Jahre Partnerschaft mit Universitäten in Wisconsin

19.05.2014 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Feierlichkeiten zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum von Justus-Liebig-Universität Gießen und den Universitäten von Madison und Milwaukee in Wisconsin vom 21. bis 23. Mai 2014 Die beiden Partnerschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) mit den Universitäten in Madison und Milwaukee in Wisconsin sind von herausragender Bedeutung für das internationale Netzwerk der JLU und leisten einen zentralen Beitrag zu den amerikanisch-deutschen Wissenschaftsbeziehungen. Aus Anlass der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum erwarten das Präsidium sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dreier Fachbereiche der JLU vom 21. bis 23. Mai 2014 eine Delegation ranghoher US-amerikanischer Partner aus Madison und Milwaukee sowie von Vertretern des University of Wisconsin System. An einem Galadinner im Rahmen des Jubiläumsprogramms mit Staatssekretär Ingmar Jung, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), wird als Ehrengast auch der amerikanische Generalkonsul Kevin C. Milas, Frankfurt, teilnehmen.

Akademischer Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum wird am Donnerstag, 22. Mai 2014 (um 10 Uhr) ein gemeinsamer Festakt im Rektorenzimmer der JLU sein, an den sich ein Empfang anschließt. Im Mittelpunkt wird der Vortrag The Partnership in Perspective: Past, Present and Future des früheren Partnerschaftsbeauftragten und früheren JLU-Vizepräsidenten Prof. em. Dr. Dr. h.c. (mult.) Herbert Grabes sowie des heutigen Partnerschaftsbeauftragten Prof. Dr. Ingo Berensmeyer stehen. Der Jurist Prof. em. Dr. Thomas Raiser, Berlin, wird für herausragende Verdienste um den Aufbau und die Weiterentwicklung der Universitätspartnerschaft mit der Liebig-Medaille ausgezeichnet; die Laudatio hält Prof. Dr. Thilo Marauhn, Fachbereich 01 Rechtswissenschaft der JLU.

Pro Jahr nehmen rund 60 Personen an verschiedenen Austauschaktivitäten mit Wisconsin teil, wie zum Beispiel Summer Schools, Auslandssemester, Teaching Assistantships und Gastdozenturen. Austauschstudierende aus den drei an den Partnerschaften beteiligten Fachbereichen (Fachbereich 01 Rechtswissenschaft, 02 Wirtschaftswissenschaften und 05 Sprache, Literatur, Kultur) werden von ihren Erfahrungen berichten.

Gemeinsam mit unseren amerikanischen Partnern blicken die Präsidien der Universitäten in der Kooperationsgeschichte auf eine außergewöhnlich lange und erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Seit über 15 Jahren hat die JLU zudem die Geschäftsführung der landesweiten Hessen-Wisconsin-Hochschulkooperation inne. Ich freue mich sehr, dass sich das akademische Landesprogramm in dieser Zeit auch durch die Triebkraft der bilateralen Beziehungen der JLU zu den Universitäten in Madison und Milwaukee zu einer tragenden Säule der Landespartnerschaft Hessen Wisconsin entwickelt hat, erklärt JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee.

Lange bevor internationale Bildungs- und Kooperationsprogramme etabliert wurden, haben die JLU und die Universitäten von Madison und Milwaukee eine amerikanisch-deutsche Zusammenarbeit in Forschung und Lehre aufgebaut und diese fortlaufend zum Nutzen der Universitäten und ihrer Angehöriger weiterentwickelt. Der seit drei Jahrzehnten bestehende regelmäßige und rege Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierenden in beide Richtungen belegt eindrucksvoll, dass die Partnerschaften intensiv gelebt werden.

Seit diesem Jahr fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) zudem die Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaft (ISAP) mit der Universität von Wisconsin im Bereich Wirtschaftswissenschaften (Prof. Dr. Jürgen Meckl, Volkswirtschaftslehre III) eine von sechs ISAP-Partnerschaften an der JLU.

Termin
Jubiläumsfestakt und Empfang am Donnerstag, 22. Mai 2014, um 10 Uhr
Veranstaltungsort: Rektorenzimmer der Justus-Liebig-Universität, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Kontakt
Prof. Dr. Ingo Berensmeyer, Partnerschaftsbeauftragter
Institut für Anglistik der JLU
Otto-Behaghel-Straße 10 B, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-30030/1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität, die mehr als 26.500 Studierende anzieht. Neben einem breiten Lehrangebot von den klassischen Naturwissenschaften über Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Erziehungswissenschaften bis hin zu Sprach- und Kulturwissenschaften bietet sie ein lebenswissenschaftliches Fächerspektrum, das nicht nur in Hessen einmalig ist: Human- und Veterinärmedizin, Agrar-, Umwelt- und Ernährungswissenschaften sowie Lebensmittelchemie. Unter den großen Persönlichkeiten, die an der JLU geforscht und gelehrt haben, befindet sich eine Reihe von Nobelpreisträgern, unter anderem Wilhelm Conrad Röntgen (Nobelpreis für Physik 1901) und Wangari Maathai (Friedensnobelpreis 2004). Seit 2006 wird die JLU sowohl in der ersten als auch in der zweiten Förderlinie der Exzellenzinitiative gefördert (Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System ECCPS; International Graduate Centre for the Study of Culture GCSC). Weitere Informationen:http://www.uni-giessen.de

uniprotokolle > Nachrichten > 30 Jahre Partnerschaft mit Universitäten in Wisconsin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278381/">30 Jahre Partnerschaft mit Universitäten in Wisconsin </a>