Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

DFG verlängert Förderperiode für drei Sonderforschungsbereiche der RUB

19.05.2014 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Hochleistungsplasmen, sensorische Prozesse und Tunnelbau diese Themen können auch weiterhin intensiv an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) erforscht werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft verlängerte die Förderperiode für drei Sonderforschungsbereiche um jeweils vier Jahre. Dadurch fließen rund 30 Millionen Euro Drittmittel an die RUB. SFB/TR 87: Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten

Der Weg zu neuen Materialien etwa für Speichermedien von Handys, PCs, aber auch für künftige Energiesysteme führt über die Plasmatechnologie. Im SFB/TR 87 erforscht das Team um Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz, wie Plasmen eingesetzt werden können, um Oberflächen zu beschichten und sie mit winzigen Strukturen zu versehen. Dazu optimieren sie nicht nur die Beschichtungstechniken, sondern forschen auch an Plasmaquellen. Zentrales Thema in Bochum sind gepulste Plasmen. Weitere Informationen: http://www.sfbtr87.de/

SFB 837: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau

Den Tunnelbau sicherer und gleichzeitig ökonomischer gestalten, das ist das Ziel des SFB 837. Tunnel entstehen überall, von den Innenstädten bis in die Gebirge. In der Regel werden sie maschinell gebaut. Damit das reibungslos klappt, muss bekannt sein, wie sich der Tunnelvortrieb auf die Umgebung auswirkt und welchen Einfluss die geologischen Verhältnisse vor Ort auf den Tunnelvortrieb haben. Das Zusammenspiel der äußeren Gegebenheiten und der maschinellen Komponenten simuliert das Team des SFB 837 um Sprecher Prof. Dr. Günther Meschke mit numerischen Modellen. Weitere Informationen: http://sfb837.sd.rub.de/

SFB 874: Integration und Repräsentation sensorischer Prozesse

Unsere Sinnesorgane leiten Informationen aus der Umwelt an unser Gehirn, wo diese in vielen Schritten verarbeitet und verknüpft werden. Das Gehirn repräsentiert die Signale in neuronalen Karten und integriert die Informationen der verschiedenen Sinne; ein Gesamteindruck der Umwelt entsteht. Wie genau das funktioniert, wollen die Neurowissenschaftler um Sprecherin Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan vom SFB 874 herausfinden. Weitere Informationen: http://www.ruhr-uni-bochum.de/sfb874/index.html

Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz, Sprecher SFB/TR 87, Allgemeine Elektrotechnik und Plasmatechnik, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Tel. 0234/32-23062, E-Mail: awa@aept.rub.de

Prof. Dr. Günther Meschke, Sprecher SFB 837, Lehrstuhl Statik und Dynamik, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Tel. 0234/32-29051, E-Mail: guenther.meschke@rub.de

Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan, Sprecherin SFB 874, Abteilung für Neurophysiologie, Medizinische Fakultät, Tel. 0234/32-22042, E-Mail: Denise.Manahan-Vaughan@rub.de

Angeklickt

Sonderforschungsbereiche an der RUB
http://www.ruhr-uni-bochum.de/forschung/forschungsverbuende/sonderforschungsbere...
uniprotokolle > Nachrichten > DFG verlängert Förderperiode für drei Sonderforschungsbereiche der RUB
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278412/">DFG verlängert Förderperiode für drei Sonderforschungsbereiche der RUB </a>