Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Alumni-Treffen und -Akademie: "Leipzig studieren - gestern, heute & morgen"

19.05.2014 - (idw) Universität Leipzig

Vom 27. Juni bis 29. Juni 2014 findet das dritte internationale und fachübergreifende Alumni-Treffen der Universität Leipzig statt. Unter dem Motto "Leipzig studieren - gestern, heute & morgen" erwartet die ehemaligen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Führungen, Ausstellungen und vielen Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch. "Unser diesjähriges Treffen bietet den Alumni eine hervorragende Gelegenheit, an die Universität Leipzig zurückzukehren, Erinnerungen an ihre Studienzeit wachzurufen, ehemalige Studienfreunde und Lehrende wiederzutreffen und zu entdecken, was sich an der Alma mater verändert hat.", sagt Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking. Ziel des Treffens ist es, eine nachhaltige Bindung der Alumni an ihre Alma mater zu erlangen. Die vielfältigen Kontakte zu Ehemaligen sollen durch die Veranstaltung weiter ausgebaut und aufgefrischt werden, um so Fürsprecher und Unterstützer für die Alma mater zu gewinnen.

Mehr als 40 Veranstaltungsangebote laden dazu ein, die Universität hautnah zu erleben und die Studienzeit noch einmal Revue passieren zu lassen. Ein Höhepunkt erwartet die Alumni am Samstag, 28. Juni, um 17 Uhr bei der Diskussion mit Alumnus Clemens Meyer. Meyer ist nicht nur ein populärer Schriftsteller, seine Bücher wurden und werden auch verfilmt. Auch er selbst ist ein Film-Fan. Das beschränkt sich nicht nur auf die Zuschauerperspektive. Auch als Drehbuchschreiber ist er inzwischen aktiv. Im Gespräch mit Moderator Claudius Nießen und Filmexpertin Anna Wollner erzählt er darüber, wie er den Zusammenhang zwischen Film und Literatur sieht.

Erstmals werden vor dem Treffen am 26. Juni 2014 im Rahmen der "Leipziger Alumni-Akademie" Seminare zu verschiedenen Themen der beruflichen Weiterbildung angeboten. Was in Leipzig und insbesondere an der Universität erforscht, erfunden und entwickelt wird, erfahren die Ehemaligen zum Auftakt des Treffens bei der Langen Nacht der Wissenschaften am Freitag, 27. Juni 2014. Die Alumni-Lounge mit Kaffee und Kuchen im Neuen Augusteum bietet am Samstagnachmittag ein Forum für Begegnungen und Austausch. Für den Abend sind im Krystallpalast-Varieté Karten zu Vorzugspreisen für Alumni reserviert. Vorträge sowie zahlreiche Führungen, unter anderem über den neuen Campus Augustusplatz und die Leipziger Notenspur, und ein Alumni-Frühstück in der Mensa am Park runden das Programm des Wochenendes ab.

Während des gesamten Alumni-Wochenendes hat der Alumni-Treffpunkt im Foyer des Neuen Augusteums geöffnet. Alle früheren Studenten erhalten dort einen exklusiven Willkommensbeutel. Außerdem werden dort allgemeine Informationen zum Alumni-Netzwerk und zur Uni gegeben und spezifische Fragen zum Studium und zur Weiterbildung beantwortet. Auch dezentrale Alumni-Initiativen der Universität, die den "direkten Draht" zum jeweiligen Fachgebiet der Ehemaligen herstellen, beteiligen sich am Treffen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Auswärtige Amt fördern das Alumni-Treffen und die Alumni-Akademie 2014.

Hintergrund Alumni-Netzwerk

Die Alumni-Arbeit der Universität wird seit 1998 im internationalen Bereich und seit 2007 im nationalen Bereich anhand eines Entwicklungskonzepts aufgebaut. Ziel ist es, die Verbindung unter den Ehemaligen und zur gemeinsamen Alma mater zu erhalten - ein Leben lang. Geschätzte 150.000 Alumni leben weltweit, davon sind über 14.000 im Alumni-Netzwerk der Universität Leipzig erfasst, davon mehr als 2.000 internationale Alumni. Viele Leipziger Alumni sind inzwischen keine Unbekannten mehr im öffentlichen Leben: Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ex-Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher haben auch die chilenische Staatspräsidentin Michelle Bachelet und der Autor Uwe Tellkamp in Leipzig studiert.

Für den aktiven Austausch der Alumni wird ein vielseitiger, kostenfreier Service geboten wie Veranstaltungen, Publikationen, Communities in sozialen Netzwerken sowie die Unterstützung bei der Kontaktvermittlung und bei Weiterbildungsvorhaben. Immer mehr Alumni setzen sich auch nach dem Studienabschluss aktiv für ihre Hochschule ein, beispielsweise als Praxispartner in Veranstaltungen des Career Centers oder als Testimonials im Studierendenmarketing. Dieses Engagement wird auch zukünftig weiter gefördert und ausgebaut.


Ansprechpartnerin:
Christin Kieling
Telefon: +49 341 97-35036
E-Mail: alumni@uni-leipzig.de Weitere Informationen:http://www.zv.uni-leipzig.de/studium/alumni/alumni-veranstaltungen/alumni-treffe...
uniprotokolle > Nachrichten > Alumni-Treffen und -Akademie: "Leipzig studieren - gestern, heute & morgen"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278442/">Alumni-Treffen und -Akademie: "Leipzig studieren - gestern, heute & morgen" </a>