Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Gespräch und Lesung mit dem österreichischen Autor Alois Brandstetter

21.05.2014 - (idw) Universität des Saarlandes

Am Donnerstag, 5. Juni, 20 Uhr, kommt Alois Brandstetter, einer der meistgelesenen Autoren Österreichs, ins Saarländische Künstlerhaus (Karlsstr. 1, 66111 Saarbrücken). Im Rahmen der Reihe Sommer der Gegenwartsliteratur laden die Fachrichtung Germanistik und die Arbeitsstelle für österreichische Literatur und Kultur gemeinsam mit dem Saarländischen Künstlerhaus alle Interessierten ein zu einem Gespräch und anschließender Lesung mit dem Schriftsteller, dessen literarische Karriere in seiner Zeit als Professor an der Universität des Saarlandes begann. Die Veranstaltung wird angeboten in Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Schriftsteller Saar und SR2 KulturRadio. Seine Heimat Österreich ist zentrales Thema Alois Brandstetters. Aus der Position einer unerbittlichen, humanistischen Gesellschaftskritik nimmt er die jüngere Geschichte ins Visier. Verdrängter Nationalsozialismus, die klerikale Prägung der Alpenrepublik, die Schönheiten wie Schattenseiten der Provinz, Kritik an Bürokratie und nicht zuletzt der Tod spielen eine herausragende Rolle in seinem Werk. Seine Romane zum Beispiel Die Abtei, Ein Vandale ist kein Hunne oder Hier kocht der Wirt finden mit ihrer sprachlichen Brillanz bei den Lesern großen Anklang.

Die literarischen Anfänge des vielfach ausgezeichneten Autors datieren in seine Saarbrücker Zeit, wo er von 1961 bis 1974 an der Saar-Universität als Professor für Altgermanistik gelehrt hat. Hier sind seine ersten Erzählbände, unter anderem die Überwindung der Blitzangst und sein bis heute wohl bekanntester Roman "Zu Lasten der Briefträger" entstanden. 1974 wechselte Brandstetter an die Universität Klagenfurt.

Fast genau vierzig Jahre, nachdem Brandstetter in seine österreichische Heimat zurückgekehrt ist, wird er sich in einer öffentlichen Abendveranstaltung zuerst gesprächsweise seiner Saarbrücker Jahre erinnern und dann aus neueren Texten lesen, unter anderem aus seinem aktuellen Roman "Kummer ade!".

Kontakt:
Prof. Dr. Ralf Bogner
Tel. 0681/302-3362
E-Mail: r.bogner@mx.uni-saarland.de
uniprotokolle > Nachrichten > Gespräch und Lesung mit dem österreichischen Autor Alois Brandstetter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278568/">Gespräch und Lesung mit dem österreichischen Autor Alois Brandstetter </a>