Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Planspiel auf drei Kontinenten

22.05.2014 - (idw) Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Interkontinentale Lehrveranstaltung als Planspiel-Wettbewerb zwischen argentinischen, taiwanesischen und Studierenden der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft Erstmalig wird das virtuelle Planspiel Business Simulation in General Management an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe in der Ausbildung von Wirtschaftsingenieuren als Wettbewerb gemeinsam mit Studierenden in Argentinien (Universidad Nacional del Litoral, Santa Fee) und Taiwan (National Chung Hsing University, Taichung) durchgeführt also zeitgleich auf drei Kontinenten.

Zu Beginn der Lehrveranstaltung war sogar die argentinische Studentengruppe und ihre Professoren nach Karlsruhe gekommen. Nach der Kick-off-Veranstaltung reisten sie wieder an ihre Heimatuniversität zurück und wurden dort im Projektverlauf von Karlsruhe aus weiterbetreut.

Die 24 beteiligten Studierenden (elf aus Argentinien, acht aus Karlsruhe und fünf aus Taiwan) führen dabei fünf virtuelle Unternehmen, die miteinander im Wettbewerb stehen. Deren wirtschaftliche Entwicklung und die des Weltmarkts werden am Computer simuliert. Die Studierenden bewerten also die Situation des eigenen Unternehmens und des Marktes und sehen, wie sich ihre eigenen unternehmerischen Entscheidungen auf diese auswirken.

Im Verlauf von mehreren Wochen werden die Simulationen des Marktmodells zunehmend komplexer, so Professor Reinhold König als Projektleiter auf Seiten der Hochschule Karlsruhe, wobei wir die studentischen Management-Teams auf allen drei Kontinenten in der systematischen Analyse und Planung vor der Entscheidungsfindung kontinuierlich betreuen. Eine besondere Herausforderung liegt in der Durchführung gemeinsamer Lehrmodule und der Gruppenbetreuung über zeitgleiche Videokonferenzschaltungen.

Neben der Anwendung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse lernen die Studierenden auch viel über Entscheidungsfindungs- und Kooperationsprozesse in unterschiedlichen Kulturkreisen und sammeln praktische Erfahrungen mit Video- und Web-Konferenzanwendungen. Die Lehrveranstaltung schließt mit einer Prüfung ab, die Studierenden erhalten also entsprechende Credit Points. Zudem erhält das studentische Siegerteam den Student Global Brand Award der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe, mit dem der wirtschaftliche Erfolg als auch die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens bewertet wird. Er wird mit Sachpreisen vergeben, die vom Karlsruher Unternehmen Brandmaker gestiftet wurden. Die Sieger erhalten zum Abschluss des Projekts am heutigen 22. Mai 2014 an der Hochschule Karlsruhe zudem einen Pokal, der dort mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde. Natürlich sind dazu die Partnergruppen aus Argentinien und Taiwan per Videokonferenz wieder live zugeschaltet. Weitere Informationen:http://www.hs-karlsruhe.de/hochschule/aktuelles/presse/planspiel-auf-drei-kontin...
uniprotokolle > Nachrichten > Planspiel auf drei Kontinenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278705/">Planspiel auf drei Kontinenten </a>