Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

BTU Cottbus-Senftenberg unterzeichnet Charta "Familie in der Hochschule"

23.05.2014 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie ist an der BTU Cottbus-Senftenberg fest verankert

Dr. Birger Hendriks unterzeichnet am 26. Mai 2014 die Charta
Familie in der Hochschule Am 26. Mai 2014 unterzeichnet Dr. Birger Hendriks, Gründungsbeauftrag-ter der BTU Cottbus-Senftenberg, im Rahmen der Fachtagung Familienorientierung als Anspruch an der Leibniz Universität Hannover die Charta Familie in der Hochschule. Wir wollen damit zeigen, dass Familienorientierung an unserer Universität als Querschnittsthema fest verankert ist, sagt Dr. Birger Hendriks. Während des Studiums, aber auch in den wissenschaftlichen Bereichen und in der Verwaltung haben wir bereits viele gute Voraussetzungen geschaffen, die gern angenommen werden und die wir weiter ausbauen.
Als eine der ersten Hochschulen entschied sich die BTU Cottbus-Senftenberg, die Charta Familie in der Hochschule zu unterzeichnen und verpflichtet sich, die festgelegten Standards selbstverantwortlich umzusetzen und langfristig weiterzuentwickeln. Damit steht sie zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung als Bildungs- und Lebensort, an dem die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft mit Familienaufgaben selbstverständlich gelebt wird.

Insgesamt 46 Hochschulen und wissenschaftliche Institutionen aus dem gesamten Bundesgebiet werden im Rahmen der Fachtagung Familienorientierung als Anspruch an der Leibniz Universität Hannover am 26. Mai 2014 die Charta Familie in der Hochschule als erste Einrichtungen unterzeichnen, darunter auch die BTU Cottbus-Senftenberg. Die überwältigende Resonanz auf die Veröffentlichung der Charta Familie in der Hochschule" im Januar 2014 übertraf die Erwartungen der zwölf initiativen Hochschulen des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule. Das ehrgeizige Projekt wird durch die Robert Bosch Stiftung gefördert und vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) unterstützt.

Seit dem Sommer 2013 erarbeitete die BTU Cottbus-Senftenberg gemeinsam mit den weiteren elf Mitgliedshochschulen des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule und dem Centrum für Hochschulent-wicklung (CHE) die Leitlinien zur Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre, Forschung und wissenschaftsunterstützenden Tätigkei-ten an deutschen Hochschulen, die weit über Mindeststandards hinaus gehen. Ziel der Hochschulinitiative ist es, ein unverwechselbares Marken- und Qualitätskennzeichens von Familienorientierung an deutschen Hochschulen einzuführen und das seit 2008 bestehende Netzwerk nachhaltig zu etablieren, in der beteiligte Hochschulen an den Erfahrungen der Anderen teilhaben und voneinander lernen können.

Mit dem Hochschulverbund Best Practice-Club Familie in der Hochschule" ist 2008 ein einmaliges Netzwerk von Hochschulen entstanden, das sich durch einen bundesweiten Dialog und partnerschaftliches Arbeiten auf Augenhöhe auszeichnet. Alle Mitgliedshochschulen weisen eine langjährige Erfahrung zur Initiierung und Umsetzung von Maßnahmen für Familienorientierung an Hochschulen auf. Die BTU Cottbus-Senftenberg war an der Entwicklung der gleichnamigen Charta zur Thematik der Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre, Forschung und wissenschaftsunterstützenden Tätigkeiten maßgeblich beteiligt.
uniprotokolle > Nachrichten > BTU Cottbus-Senftenberg unterzeichnet Charta "Familie in der Hochschule"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278751/">BTU Cottbus-Senftenberg unterzeichnet Charta "Familie in der Hochschule" </a>