Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Weltrekord-Algorithmus im Dienst der Energiewende - Neue Lambda-Technologie auch für Smart Phones

26.05.2014 - (idw) Universität Regensburg

Auf der Intersolar 2014 in München wird ein Weltrekord-Algorithmus von Forschern der Universität Regensburg vorgestellt. Im Zentrum stehen seine Anwendungsmöglichkeiten in der Energiewirtschaft. In diesem Rahmen und in Kooperation mit der Glood GmbH (München) findet am 4. Juni 2013 um 14.30 Uhr eine Pressekonferenz statt. Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

mit einem Weltrekord-Algorithmus haben Forscher der Universität Regensburg wiederholt auf sich aufmerksam gemacht. Der Algorithmus gehört zur Klasse der physikalischen Optimierungsmethoden und hält bereits alle relevanten Weltrekorde, z. B. im Bereich der Logistik. Nicht umsonst wurde das Optimierungsverfahren 2009 durch das Time Magazine als eine der 50 weltweit bedeutendsten Erfindungen ausgezeichnet. Die renommierte Internetplattform earth2tech.com prämierte den Algorithmus zudem als eine der zehn grünsten Errungenschaften. Und dies nicht ohne Grund: Beispielsweise ist die Speicherung elektrischer Energie durch die Anwendung des Algorithmus sehr effizient und kostengünstig möglich.

Die Entwickler um Prof. Dr. Ingo Morgenstern von der Universität Regensburg und PD Dr. Johannes Schneider von der Universität Mainz stellen in diesem Zusammenhang die neue Lambda-Technologie vor, die ein komplexes Optimierungsproblem mithilfe des Weltrekord-Algorithmus auf ein einfaches Gleichungssystem reduziert. Damit wird der im Prinzip sehr rechenzeitintensive Weltrekord-Algorithmus sogar für Smart Phones interessant.

In Kooperation mit der Glood GmbH (München) werden Anwendungen aus dem Bereich Erneuerbare Energien auf der Intersolar vom 4. bis zum 6. Juni 2014 in München vorgestellt. Die Intersolar 2014 ist das weltweit größte Forum für die Anwendung verschiedenster Solartechnologien.

In diesem Zusammenhang findet am Mittwoch, dem 4. Juni 2014, um 14.30 Uhr eine Pressekonferenz statt (Intersolar 2014, München, Bayern Innovativ, Stand 110, Halle C3), zu der wir Sie hiermit herzlich einladen.

Im Rahmen der Kooperation die Glood GmbH übernimmt die Vermarktung des durch die Erneuerbaren Energien produzierten Überschuss-Stromes. Ein im Heizungssystem auch einfacher Haushalte installiertes Heizschwert wandelt diesen in Wärme um und speichert ihn im Pufferwärmespeicher. Die Steuerung erfolgt über ein Smart Grid mithilfe der Lambda Technologie. Der Einbau erfolgt vollkommen kostenlos. Die Kooperation, die das Patent DE 102008022060 der Arbeitsgruppe von Prof. Morgenstern nutzt, ermöglicht es damit erstmals auch einfachen Haushalten, an der Energiewende zu partizipieren.

Über eine kurze Rückmeldung, ob wir mit Ihrer Anwesenheit bei der Pressekonferenz in München rechnen dürfen, wären wir Ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Schlaak
Pressereferent
uniprotokolle > Nachrichten > Weltrekord-Algorithmus im Dienst der Energiewende - Neue Lambda-Technologie auch für Smart Phones
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278829/">Weltrekord-Algorithmus im Dienst der Energiewende - Neue Lambda-Technologie auch für Smart Phones </a>