Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Partnerschaften für Innovationen in Hochschule und Gesellschaft gesucht

27.05.2014 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband sucht Hochschulen, die sich zusammen mit Partnern für die Zivilgesellschaft engagieren. Ob es dabei um Umweltprojekte geht oder um die Integration von Migranten der Themenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Das Programm Campus & Gemeinwesen soll die Vernetzungspotentiale von Hochschulen in die Zivilgesellschaft aufzeigen. Dieser Prozess wird vom Stifterverband mit einer Summe von insgesamt 240.000 Euro sowie durch eine professionelle Begleitung unterstützt. Berlin, 27.5.2014. Insgesamt sechs bereits bestehende Zusammenschlüsse aus Hochschulen und ihren zivilgesellschaftlichen Partnern sollen mit dem Programm unterstützt werden. Wichtig ist, dass die Zusammenarbeit von Hochschulen und Organisationen oder Vereinen aus Wirtschaft und Gesellschaft bereits gut funktioniert. Diese beispielhaften Partnerschaften sollen sich austauschen und verbindende und grundlegende Elemente des gemeinsamen Engagements ausarbeiten.

Der Stifterverband fördert seit vielen Jahren schwerpunktmäßig Hochschulen, die gesellschaftlich verankert sind. Diese Verankerung findet in der deutschen Hochschullandschaft ganz unterschiedlich statt.

Manche Hochschulen profilieren sich gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Partnern im Bereich des Service Learning, um theoretische Inhalte eines Seminars ganz praktisch mit gemeinnützigem Engagement der Studierenden zu verknüpfen. Andere setzen auf das Potential sozialen Unternehmertums oder engagieren sich im Bereich der Community-based Research, in dem Hochschulen und Vereine gemeinsam Forschungsfragen erörtern. Insgesamt lässt sich eine Vielzahl unterschiedlicher und parallel existierender Ansätze wahrnehmen, die für sich in Anspruch nehmen, den Austausch zwischen Hochschule und Zivilgesellschaft voranzutreiben.

Dieses Nebeneinander von guten Ideen und Ansätzen sollte aus Sicht des Stifterverbandes stärker vernetzt werden. Daraus lassen sich Synergieeffekte und Möglichkeiten der Profilbildung für Hochschulen und ihre Partner ableiten.

Die sechs Verbünde sollen daher in dem zweijährigen Arbeitsprozess in mehreren Workshops ein gemeinsames Verständnis für grundlegende Gemeinsamkeiten des zivilgesellschaftlichen Engagements von Hochschulen entwickeln. Dabei profitieren sie auch vom gegenseitigen Austausch. Als Ergebnis sollen Leitlinien für gelingende Kooperationen zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft erarbeitet werden. Diese Merkmale können künftig die Profilbildung an der Schnittstelle zwischen Forschung, Lehre und Zivilgesellschaft erleichtern und als Grundlage für ein Auditierungsverfahren dienen.

Interessierte Cluster haben ab sofort bis zum 1. September 2014 die Möglichkeit, ihren Aufnahmeantrag beim Stifterverband einzureichen.

Mehr Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter: http://www.stifterverband.de/campusundgemeinwesen

Das Programm Campus & Gemeinwesen ist Teil der Bildungsinitiative des Stifterverbandes.

Pressekontakt:
Peggy Groß
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (0 30) 32 29 82-530
E-Mail: peggy.gross@stifterverband.de Weitere Informationen:http://www.stifterverband.de/campusundgemeinwesen
uniprotokolle > Nachrichten > Partnerschaften für Innovationen in Hochschule und Gesellschaft gesucht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278925/">Partnerschaften für Innovationen in Hochschule und Gesellschaft gesucht </a>