Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

BGH-Richterin hält Vortrag über Persönlichkeitsrechts-Verletzungen im Internet

27.05.2014 - (idw) Universität des Saarlandes

Verantwortlichkeit des Website-Betreibers für Persönlichkeitsrechts-Verletzungen lautet der Titel des Vortrags, den die Richterin am Bundesgerichtshof (BGH) Vera von Pentz am Donnerstag, 12. Juni, ab 16.15 Uhr auf dem Saarbrücker Campus halten wird. Zu dem Vortrag, der im Fakultätssitzungssaal 0.17 des Audimax-Gebäudes B4 1 stattfindet, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Wer bei Google ein Suchwort eingibt, erhält von der Internet-Suchmaschine schon während des Eintippens automatisch Vorschläge für Suchbegriffe. Was aber, wenn diese Autocomplete-Funktion zum eigenen Namen rufschädigende Worte wie Betrüger oder Prostituierte vervollständigt? In einer Reihe von Entscheidungen hat sich der Bundesgerichtshof in jüngerer Zeit mit der Verantwortlichkeit der Betreiber von Internetseiten für derartige Persönlichkeitsrechts-Verletzungen befasst. Vera von Pentz, Richterin am VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs, der für den Schutz des Persönlichkeitsrechts zuständig ist, stellt in ihrem Vortrag die Leitlinien der Rechtsprechung des Senats vor. Dabei geht sie auch auf aktuelle Rechtsentwicklungen ein wie auf das viel beachtete Google-Urteil, mit dem der Europäische Gerichtshof in Luxemburg am 13. Mai ein Recht, vergessen zu werden gestützt hat. Bei der anschließenden Diskussion beantwortet Vera von Pentz auch Fragen aus dem Publikum.

Vera von Pentz war in Baden-Württemberg Staatsanwältin und als Richterin am Amtsgericht, am Landgericht und am Oberlandesgericht Karlsruhe tätig. Von 2000 bis 2004 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im VI. Zivilsenat des BGH. Seit Januar 2009 ist von Pentz Richterin am BGH. Sie ist Mitherausgeberin der Fachzeitschrift Archiv für Presserecht (AfP).

Das Informations- und Medienrechtliche Kolloquium Saarbrücken, in dessen Rahmen der Vortrag stattfindet, ist ein neues Forum für Studenten, Wissenschaftler, in der Praxis tätige Juristen und alle, die Interesse an Rechtsfragen der Informationsgesellschaft haben.
Das Kolloquium wird von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Saar-Uni und dem Institut für Europäisches Medienrecht veranstaltet. Es gehört zum Saarbrücker Schwerpunktbereich Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht. Die Vorträge werden organisiert von den Saarbrücker Jura-Professoren Thomas Giegerich, Jan Henrik Klement und Stephan Ory sowie Dr. Christopher Wolf.

Kontakt bei Fragen:
Prof. Dr. Jan Henrik Klement, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht
Tel.: 0681/3022104, E-Mail a.dakhil@mx.uni-saarland.de
http://klement.jura.uni-saarland.de/

Prof. Dr. Stephan Ory, Institut für Europäisches Medienrecht e.V.
Tel.: 0681/9927511, E-Mail: emr@emr-sb.de
uniprotokolle > Nachrichten > BGH-Richterin hält Vortrag über Persönlichkeitsrechts-Verletzungen im Internet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/278938/">BGH-Richterin hält Vortrag über Persönlichkeitsrechts-Verletzungen im Internet </a>