Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Aufruf zum BMBF-Agendaprozess Zukunft sichern und gestalten

28.05.2014 - (idw) Projektträger im DLR

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird in den kommenden Jahren sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung zu Themen von besonderer gesellschaftlicher Relevanz fördern. Um diese Themenschwerpunkte zu identifizieren, ruft das BMBF seit heute zur Teilnahme am Agendaprozess Zukunft sichern und gestalten Forschung zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen auf. Bis zum 31.08.2014 können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Expertinnen und Experten aus der Praxis, darunter NGOs, Unternehmen, Verwaltungen und Genossenschaften, Themenvorschläge einreichen. Das BMBF interessiert sich für Themenvorschläge, die Entwicklungen von hoher gesellschaftlicher und gesellschaftspolitischer Relevanz aufgreifen, wie beispielsweise Fragen nach dem guten Leben, der Ökonomisierung in vielen Lebensbereichen, alternativen Wirtschaftsformen, der digitalen Durchdringung der Lebenswelt im Zuge des technologischen Wandels, sozialer Ungleichheit, der Entstehung transnationaler Zivilgesellschaften oder neuer Formen demokratischer Teilhabe. Die Papiere sollten übergeordnete Fragestellungen, zugrundeliegende Problemlagen, aktuelle Wissenslücken und zentrale Akteure des Forschungsfeldes benennen.

Der Agendaprozess erfolgt innerhalb des BMBF-Rahmenprogramms Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Mit dieser Maßnahme antwortet das BMBF auf das große Interesse der Sozial- und Geisteswissenschaften, sich aktiv in gesellschaftliche Debatten einzubringen und gesellschaftliche Entwicklungen mitzugestalten.

Die Papiere mit Vorschlägen und Ideen zu relevanten Themen und Fragestellungen sind per E-Mail unter der Adresse Agenda@dlr.de einzureichen. Mehr zu den Modalitäten der Teilnahme erfahren Sie unter: http://www.Agenda-Zukunft-gestalten.de.

Der Agendaprozess wird durch den Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. betreut. Ansprechpartnerinnen sind:

Dr. Stephanie Becker
Telefon: 0228 3821-1557

Dr. Monika Wächter
Telefon: 0228 3821-1597

Fax: 0228 3821-1500
E-Mail: agenda@dlr.de
Internet: http://agenda-zukunft-gestalten.de; http://www.pt-dlr.de

Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat sich auf Dienstleistungen zur Förderung von Forschung, Innovation und Bildung spezialisiert. Als einer der größten Projektträger Deutschlands unterstützt er Landes- und Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen und ist für die Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände tätig. Weitere Informationen:http://agenda-zukunft-gestalten.dehttp://www.pt-dlr.de
uniprotokolle > Nachrichten > Aufruf zum BMBF-Agendaprozess Zukunft sichern und gestalten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279015/">Aufruf zum BMBF-Agendaprozess Zukunft sichern und gestalten </a>